Toast Hawaii ganz anders

Es ist schon Urzeiten her, dass ich Hawaii-Toast gegessen habe, mindestens ebensolange, wie ich kein Fleisch mehr esse, also mindestens seit 24 Jahren.
Zu Hawaiitoast gehörte für mich gekochter Schinken und da ich den nicht mehr essen wollte, gab es halt auch keinen Hawaiitoast mehr.
Nun müsste man denken, jetzt, wenn wegen veganer Ernährung auch noch der Käse weg fällt, dürfte Hawaiitoast erst recht kein Thema mehr sein.
Und doch – gerade jetzt fällt mir ein, dass man doch mal probieren könnte, ob man nicht auch….
Veganismus scheint die Experimentierfreudigkeit geradezu zu verstärken. 😉

Statt gekochtem Schinken probiert man es halt jetzt mal mit veganem Aufschnitt vom Aldi (zuerst dachte ich an Räuchertofu, aber der schmeckt schon zu würzig), statt Käse mit Hefeschmelz.
Und wenn wir schon austauschen, dann richtig. Deshalb habe ich auch kein Toastbrot genommen, sondern 2 Scheiben selbstgebackenes Blitzbrot.
Und statt Ananas aus der Dose: frische Ananas.

Im Backofen bei 200 Grad O/U-Hitze oder 180 Grad Heißluft ca. 10-15 Minuten überbacken.

Natürlich kann das nicht genauso schmecken wie das Original, das habe ich auch gar nicht erwartet. Es war aber durchaus essbar 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s