Auberginen-Couscous


Eigentlich zählen Auberginen nicht gerade zu meinem Lieblingsgemüse. Aber oft liegt es ja nur an der Zubereitung, ob einem was schmeckt oder nicht.
Ich habe jedenfalls festgestellt, dass ich Auberginen in großen Würfeln kaum herunterbekomme (sie sind mir irgendwie zu schwammig), aber wenn sie ganz klein gewürfelt und kross angebraten sind, finde ich sie ganz lecker.
Da sie allerdings in der Pfanne das Öl zu sehr aufsaugen, habe ich sie jetzt mal probehalber im Ofen gegrillt. Und damit ich nicht so viel zum Abspülen habe, habe ich die Tofuwürfel gleich mitgegrillt.


Auberginen-Couscous (2 Portionen)

Zutaten

für die Marinade:
1 EL Zitronensaft
40 ml Olivenöl
½ TL Paprikapulver
1 Pr. Chili
½ TL Knoblauchpulver
½ TL Salz

100 g Tofu
1 große Aubergine
1-2 EL Salz
Olivenöl
180 g Couscous
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Chilipulver
330 ml Gemüsebrühe
Ca. 40 g Rucola, geputzt und gewaschen (alternativ: junger frischer Spinat)
1 EL frischer Koriander, grob gehackt

n.B. Sojajoghurt oder vegane Sour Cream

Zubereitung:
Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren. Den Tofu trockentupfen und würfeln. In der Marinade mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Aubergine waschen und das vordere und hintere Ende abschneiden. Die Aubergine in ca.1 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Salz bedecken und 10-20 Minuten ziehen lassen.

Die Auberginenscheiben kurz unter fließendem Wasser abbrausen und trockentupfen. Ein Backblech gut mit Olivenöl einfetten . Die Aubergine würfeln und auf dem Blech verteilen.
Die Tofuwürfel abtropfen lassen und zu den Auberginenwürfeln aufs Blech legen.
Im Backofen grillen, bis die Würfel rundherum angebräunt sind (wer keine Grillfunktion hat: man kann alles natürlich auch in einer großen Pfanne anbraten, braucht dann aber evtl mehr Öl). Zwischendrin wenden. Bei mir waren die Würfel in rund 15 Minuten fertig.

In der Zwischenzeit 1 EL Olivenöl im Topf erhitzen. Couscous, Paprikapulver und Chili zufügen und ca. 1-2 Minuten anbraten, bis alles gut duftet, dabei ständig umrühren. Gemüsebrühe zufügen und zum Kochen bringen. Topf von der Platte ziehen, Deckel auflegen und 10 Minuten stehen lassen.

Couscous mit einer Gabel auflockern und in eine große Schüssel geben. Aubergine und Tofuwürfel zufügen und alles vermischen. Zum Schluß den Rucola unterheben, auf Teller verteilen und mit gehacktem Koriander bestreuen. Sofort servieren.

Dazu passt etwas Sojajoghurt oder vegane Sour Cream.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s