Fisch isst Du auch nicht?

Wie oft habe ich den Satz gehört, als ich mich noch vegetarisch ernährt habe. Ok, zeitweise habe ich in meiner fleischlosen Zeit auch noch Fisch gegessen, aber spätestens wenn man sich ein wenig damit befasst, wie der Fischfang abläuft, vergeht einem jeglicher Appetit darauf.

Fische sind keine „Hätscheltiere“ wie Katzen, Hunde oder Kaninchen und da sie keine Säugetiere sind, sind sie uns vielleicht ein wenig fremder in ihrer Art. Während ein Blick von Hundeaugen oder aber auch einer Kuh vielleicht noch eher das Herz berührt, haben wir nicht gerade das Gefühl, dass uns ein Fisch ansieht, als wollte er uns damit etwas sagen.

Trotzdem empfinden natürlich auch Fische Schmerzen bzw. leiden, wenn sie unversehens aus ihrem nassen Element mit einem Netz (oder einer Angel) herausgehoben und aufs Trockene befördert werden. Die meisten ersticken oder werden zu Tode gequetscht.

Aber das Drama ist ja noch viel größer: Die Meere sind bald leergefischt, viele Fischarten sind immens bedroht. So lange der Fischfang noch wie ganz früher mit kleinen Fischerbooten stattfinden würde, könnte sich die Natur erholen. Aber heutzutage wird mit zu vielen und großen Schiffen gefischt. Riesige Schleppnetze reißen den Meeresboden auf, reißen alles mit, auch Wale, Delfine und Schildkröten.

Der ungewünschte sogenannte Beifang fliegt wieder über Bord, dabei überlebt aber der größte Teil davon die Aktion nicht. Für jedes Kilo Seezunge, das am Grund des Meeres gefischt wird, sterben bis zu neun (!) Kilo Beifang.

Nach Angaben der EU sind 62% der Bestände im Atlantik und 82% der Bestände im Mittelmeer bereits überfischt. Diese Angaben habe ich vor kurzem in der Zeitschrift „natürlich“ gelesen, die es kostenlos z. B. bei Alnatura zum Mitnehmen gibt.

Greenpeace versucht, gegen illegal ausgelegte Treibnetze anzukämpfen. Der WWF gibt Hinweise, welche Fische vom Aussterben bedroht sind, welche noch „gegessen werden dürfen“.

Mir vergeht der Appetit – und ich bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe, keinen Fisch mehr zu essen.

Mal abgesehen davon, dass das Essen von Fisch so gesund auch wieder nicht ist (selbst für diejenigen, die behaupten, tierisches Eiweiß wäre gesund): Die Quecksilberbelastung ist enorm. Wenn Sie das Buch „Plastic planet“ gelesen haben (falls nicht: es ist SEHR zu empfehlen!), wissen Sie außerdem, dass wir durch den Fischkonsum einen Teil unseres Plastikmülls verspeisen. Und ich möchte nicht wissen, wie sich z. B. die Katastrophe von Fukushima auf den Fischbestand auswirkt, denn Fische bleiben ja nicht alle immer nur an einem Ort, werden ihrerseits von anderen Fischen gefressen, die vielleicht weiterziehen…

Dann die Tankerkatastrophen. Und nicht alle Verunreinigungen der Meere, die der Mensch verursacht, gelangen als Topnachrichten auf den Fernsehschirm.

Ich kann nur sagen: Fisch, nein danke.

Natürlich weiß ich, dass die im Handel angebotenen Fische nicht nur Meeresfische sind, sondern z. T. aus der Fischzucht stammen. Aber auch hier werden Antibiotika und Wachstumsförderer verabreicht, die wir als Verbraucher mitessen. Und auch Zuchtfische sind quecksilberbelastet. Die Haltung der Fische ist meistens nicht optimal, da sie auf zu kleinem Raum gehalten werden. Auch Fische sind gestresst, wenn sie sich nicht genügend aus dem Weg gehen können.

Und wer sagt, dass Fische keine Gefühle haben? Wir wissen viel zu wenig über sie. Anfang des 17. Jahrhunderts behauptete unter anderem Rene Descartes, dass Tiere weder Gefühle haben noch Schmerzen empfinden können. Auch wenn wir (allgemein gesprochen) inzwischen zumindest Wirbeltieren entsprechendes Empfinden zugestehen, so ist doch über Fische noch viel zu wenig bekannt und da ist es ja so einfach, Behauptungen aufzustellen. 😦

Und gerade erst gefunden, passt gut zum Thema: http://www.peta2.de/web/stumme_schreie.1218.html

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fisch isst Du auch nicht?

  1. Und dann fordert derFischereiverband noch,das die armen Seehunde abgeschossen werden sollen,weil sie den Fischern angeblich die Fische wegfressen….Das hab ich vor kurzen in den Nachrichten gesehen,es fehlen mir einfach die Worte,der Mensch fischt alles leer,tötet alles und schiebt es dann auf andere Tiere,die zuviel wegfressen sollen und deshalb auch sterben solllen.Was für ein Wahnsinn!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s