3 Monate sind um…

Der (oder heißt es das?) Blog ist heute 3 Monate alt. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.
Mittlerweile gibt es ein paar treue Leser, wie ich dank der Rückmeldungen erfahren habe.
Was ich nicht weiß, aber hoffe ;-), dass sich vielleicht der bzw. die eine oder andere durch die Rezepte und Beiträge inspirieren lässt und selbst öfter mal vegan kocht oder bäckt.
Manchmal zweifle ich ein bißchen daran, ob meine Rezeptauswahl gut ist. Denn natürlich gibt es zum einen bestimmte Vorlieben von mir (ich verwende häufig Paprika, Tofu, indische Gewürze). Zum andern bin ich in den letzten Monaten mutiger geworden, was das Experimentieren betrifft. Manchem mögen die Rezepte deshalb etwas zu ausgefallen erscheinen.

Ich hoffe, man verzeiht mir das. Denn ich sehe mich selbst noch immer als „Lernende“, die alles Mögliche austesten will. Und deshalb gibt es auch Phasen, wo ich z. B. neue vegane Käsesorten ausprobiere. Obwohl man wirklich auch ohne Käseersatz tolle Gerichte zaubern kann.
Und was ich in meiner Anfangszeit nicht geglaubt hätte: Ich vermisse Käse fast gar nicht mehr. Dabei habe ich früher wirklich oft und gerne Käse gegessen.

Ich bin gespannt auf meinen weiteren veganen Weg und hoffe, Sie begleiten mich noch länger. Meine Ideensammlung, was man alles vegan kochen und backen kann ist sehr groß. Einzig und allein die Zeit (zum Kochen/Backen bzw. Bloggen) ist manchmal etwas knapp.
Also gucken Sie immer mal wieder hier rein, selbst wenn es mal ein paar Tage geben sollte, an denen ich nichts schreibe. Vor allem jetzt im Sommer kann es natürlich schon sein, dass ich öfter mal einfach nur einen bunten Salat esse, das habe ich aber auch in meiner vegetarischen Zeit schon gemacht. Es bedeutet nicht, dass mir die Ideen ausgegangen sind. 🙂

Natürlich passiert es aber auch, dass mir mal was nicht so gelingt. Und dann ist mein geplanter Blogbeitrag wie eine Seifenblase zerplatzt. Naja, kommt vor, ich bin schließlich nicht perfekt. Aber ich will ja keinen Wettbewerb aufstellen und es geht mir nicht darum, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Rezepte aufzuschreiben. Im Laufe der Zeit wird die Auswahl automatisch größer werden.

➡ Herzlichen Dank übrigens an diejenigen, die bei meiner Umfrage zur Schlagwörterwolke mitgemacht haben. Die meisten benutzen sie nicht oder finden die bisherige Auswahl ok. Das beruhigt mich ein bißchen und erleichtert mir die Arbeit. Über die Suchfunktion lassen sich ja unabhängig von der Schlagwörterwolke auch alle Beiträge bzw. Rezepte anzeigen, die einen bestimmten Begriff beinhalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s