Scharfe Augenbohnen mit Kichererbsenküchle


Heute gab es einen wahren Eiweißcocktail bei mir zu essen. Erst im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ja sowohl Augenbohnen als auch Kichererbsenküchle aus Hülsenfrüchten bestehen.
Und da haben manche Leute Angst, als Veganer käme die Eiweißzufuhr zu kurz. 😉
Ich habe zu den Augenbohnen eine ordentliche Portion Chili gegeben. Wer es nicht ganz so scharf mag, sollte erst mal mit einer geringeren Menge davon anfangen und dann gegebenenfalls zum Schluß noch etwas nachwürzen.

Kichererbsenküchle

Zutaten für 2 Portionen:

100 g Kichererbsenmehl
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/4 TL Kurkuma
1 Prise Chilipulver
1/2 TL Salz
210 ml Wasser
Öl zum Braten

Zubereitung:

Kichererbsenmehl in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen vermischen. Mit einem Schneebesen das Wasser unterrühren und alles so lange verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
30 Minuten ruhen lassen.

In einer Antihaftpfanne etwas Öl erhitzen. Den Teig nochmal kurz durchrühren und mit einer Saucenkelle Teig in die Pfanne geben.
Bei niedriger bis mittlerer Hitze braten, bis die ersten kleinen Bläschen oben sichtbar werden (1-2 Minuten), dann wenden und auch von der anderen Seite goldbraun braten.
Herausnehmen und warm halten. Nach und nach Küchle herausbacken, bis der Teig aufgebraucht ist.

Scharfe Augenbohnen

Zutaten für 2 Portionen:

150 g Augenbohnen, über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht
1 mittelgroße bis große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 geh. TL Ingwer, frisch gerieben
1 gestr. TL Chilipulver
1 TL Salz
1 TL Koriander, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Öl
150 ml Wasser
3 EL frische glatte Petersilie, gehackt
1-2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die eingeweichten Augenbohnen abgießen, mit frischem Wasser spülen und mit ausreichend Wasser in den Schnellkochtopf geben. Im Schnellkochtopf 9-10 Minuten kochen, dann den Topf vom Herd ziehen und abdampfen lassen.
Falls Sie keinen Schnellkochtopf besitzen, können Sie die Augenbohnen auch ganz normal in einem großen Topf kochen, die genaue Kochzeit weiß ich leider nicht, denke aber schon, dass es vielleicht 45 Minuten dauert. Die Bohnen sollten gar sein, aber nicht zerfallen.

Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse pressen.
In einem Topf Öl erhitzen, die Zwiebel darin mehrere Minuten glasig anbraten, dann Knoblauch, Ingwer und die Gewürze zufügen, kurz mit anbraten.
Mit dem Wasser ablöschen, abdecken und 10 Minuten kochen lassen.
Bohnen abgießen, unter das Zwiebelgemüse mischen und nochmal aufkochen lassen.
Petersilie untermischen, mit Zitronensaft abschmecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s