Linsenfrikadellen und Couscous-Salat


Irgendwie bin ich momentan auf dem Couscous-Trip. 🙂 Ich mag ihn unheimlich gerne und noch dazu ist er schnell und problemlos zubereitet.
Aber überhaupt zählt die orientalische Küche mit zu meinen Lieblingen, das haben Sie sicherlich schon gemerkt. 😉

Die Rezepte zu meinem heutigen Mittagessen finden Sie beide im Internet:

Couscous-Salat lecker würzig

Linsenfrikadellen

Ich habe lediglich beim Couscous-Salat etwas mehr Gemüsebrühe verwendet, mehr rote Paprikaschote und Frühlingszwiebeln hineingegeben und den Reisessig durch Weißweinessig ersetzt. Vegane rote Currypaste bekommt man übrigens bei Alnatura.
Bei der 2. Portion habe ich noch ein paar Salatgurkenwürfel hineingegeben, die übrig waren. Das macht den Salat noch etwas frischer und saftiger.

Die Linsenfrikadellen habe ich genau nach Anleitung gemacht, sie waren perfekt. Die Menge, die herauskam, war allerdings so viel, dass ich noch einen Teil davon einfrieren konnte. Die Hälfte der Zutaten ergab bei mir 7 Frikadellen.
Übrigens sollte man die Masse ruhig kräftig mit den Händen durchkneten, sie verbindet sich dadurch besser.

In der Kombination mit dem Couscous-Salat waren die Frikadellen vielleicht ein wenig trocken. Ich kann sie mir aber auch sehr gut vorstellen zu Kartoffeln, gedünstetem Gemüse und vegetarischer dunkler Sauce.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s