Bohnen-Mais-Salat


Vor einiger Zeit habe ich im Reformhaus einen bereits marinierten Tofu mitgenommen, den Tofu Mexicana von Yamato.
So recht wusste ich jetzt aber gar nicht, was ich dazu machen sollte. Reis? Und welches Gemüse?
Schlußendlich habe ich mich für Backofenkartoffeln entschieden, falls die Packung nicht genügend Sauce hergibt. Bei Reis braucht man doch mehr Sauce dazu.
Und irgendwie fallen mir bei mexikanisch immer Bohnen und Mais ein. Statt Gemüse habe ich dann doch einen Salat gemacht.
Übrigens war das für mich mal wieder eine Premiere: Ich hatte nämlich noch nie zuvor Adzukibohnen gegessen.

Zutaten für 2 Portionen:

150 g gekochte Adzukibohnen (alternativ: Kidneybohnen, Pintobohnen oder schwarze Bohnen), abgetropft
1 kl. Dose Mais (Nettogewicht 140 g)
1/2 rote Zwiebel
1 EL Zitronensaft
1 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
1/2 TL brauner Zucker
1/2 TL Tomatenmark
1 Prise Chili
1 Prise Salz
1 EL frische gehackte Petersilie

Zubereitung:

Mais abtropfen lassen und mit den gekochten Bohnen mischen. Zwiebel fein hacken und untermischen. Für das Dressing Zitronensaft, Weißweinessig, Olivenöl, Zucker, Tomatenmark, Chili und Salz gut miteinander verrühren und unter den Salat mischen.
Zum Schluß etwas frisch gehackte Petersilie unterheben.

***

Ich habe übrigens getrocknete Adzukibohnen über Nacht in Wasser eingeweicht und dann 15 Minuten im Schnellkochtopf gekocht. 50 g getrocknete Adzukibohnen ergeben 150 g gekochte.

Für die Backofenkartoffeln habe ich Kartoffeln geschält, gewaschen und gewürfelt. In einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauchpulver vermischt und sie dann aufs Backblech gegeben. Bei 180 Grad Heißluft sind sie in ca. 30-35 Minuten fertig (je nach Würfelgröße). Zwischendurch mal wenden.

Die Kombination mit dem Tofu Mexicana war übrigens nicht optimal. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass die Würfel ziemlich trocken waren, von Sauce keine Spur. Sie sind also eher dafür geeignet, zum Beispiel unter eine Reis-Gemüsepfanne oder auch einen Nudelsalat gemischt zu werden. Oder man macht doch noch extra eine Sauce dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s