Frisch ausprobiert

Den Tofu Mexicana habe ich im Kühlregal eines Darmstädter Reformhauses gefunden. In der Regel kaufe ich ja nur Naturtofu (oder Räuchertofu) und mariniere ihn selbst. Aber neugierig war ich doch. Geschmacklich sind die Tofuwürfel recht pikant und eignen sich z. B. zum Anreichern einer Reis-Gemüsepfanne.
Für jemanden, der sich mit dem Selbst-Marinieren von Tofu noch etwas schwer tut, sicherlich eine Alternative. Ich selbst werde jedoch meinen Tofu in Zukunft weiterhin lieber selbst marinieren, da bin ich etwas flexibler.

Auch eine neue Sorte von veganem Eis habe ich getestet: Bon Ice habe ich bei Alnatura gefunden. Das Eis gibt es mindestens in den Geschmacksrichtungen Vanille und Schoko. Ich habe mir das Schoko-Eis mitgenommen. Es enthält kleine Schokosplitter und erinnert mich etwas an das Lupinesse Schoko. Insgesamt fand ich das Lupinesse-Eis aber schokoladiger. Und mit 4,79 Euro ist das Bon Ice relativ teuer. Deshalb wird es vermutlich bei diesem 1. Test bleiben.

Anfang September gab es bei Rossmann eine Rabattwoche für Enerbio-Artikel. Einige davon sind vegan und so habe ich zugegriffen. Die Haselnusswaffeln sind zwar nicht als vegan gekennzeichnet, da sie Spuren von Ei und Milch enthalten können, in der Zutatenliste selbst taucht aber weder Ei noch Milch auf und so habe ich sie ausprobiert. Sie sind nicht zu süß, schmecken ganz leicht nach Haselnuss und sind durchaus als kleiner Snack geeignet, wenn man einen dringenden Süßhunger stillen muss.

Nachdem ich vom Mandel-Nuss-Tofu von Alnatura so begeistert war, wollte ich jetzt auch noch den Erdnusstofu ausprobieren. Auch er schmeckt sehr gut. Man sieht die Erdnussstückchen nicht nur, man schmeckt sie auch. Deshalb unbedingt dort verwenden, wo man den Erdnussgeschmack haben will und auf keinen Fall gewürfelt irgendwo untergehen lassen. 😉

Von den Iglo-Spinatstäbchen habe ich ja bereits berichtet. Um vegane Fertigprodukte einzukaufen, muss man also nicht unbedingt in einen Naturkostladen oder ein Reformhaus gehen. Auch die Gemüsestäbchen von Iglo sind vegan. Allerdings fand ich die Spinatstäbchen geschmacklich ein wenig fad. Auch wenn es natürlich bequem ist, ein Fertigprodukt in die Pfanne zu hauen – ich glaube, ich werde sie nicht mehr kaufen, sondern lieber wieder selbst Bratlinge machen und auf Vorrat einfrieren.
Möglicherweise probiere ich aber die Gemüsestäbchen noch aus, mal sehen…

Advertisements

4 Kommentare zu “Frisch ausprobiert

  1. Hi Christiane, vor dem Erdnusstofu stand ich auch schon, wußte aber keine Verwendung dafür. Schmeckt es eher süßlich wegen der Erdnuss und finde ich in deinem Blog ein Rezept dazu? Dann würde ich es vielleicht auch mal probieren.

    • Hallo Carmen,

      süßlich schmeckt er nicht, aber sehr nussig. Tofu selbst hat ja relativ wenig Eigengeschmack. Und Du weißt, wie ungesalzene Erdnüsse schmecken, der Erdnusstofu schmeckt also hauptsächlich nach Erdnüssen.
      Ich hatte ihn zum Basmatipilaw mit Brokkoli. Das war aber insofern nicht so gut, weil dort Pistazien reinkommen, deren Geschmack ist durch den Erdnusstofu dann ganz untergegangen. Aber sonst kann ich mir den Erdnusstofu schon gebraten zu einer Reispfanne vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s