Risotto mit weißen Bohnen, Walnüssen und Salbei


Heute gab’s mal wieder was total Simples. Wer es eilig hat, kann natürlich auch bereits gekochte weiße Bohnen aus der Dose nehmen. Ein frischer Salat als Beilage sollte aber nicht fehlen.

Risotto mit weißen Bohnen, Walnüssen und Salbei

Zutaten für 2 Portionen:

80 g weiße Bohnen, getrocknet
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
10 g Alsan
150 g Risotto-Reis
125 ml Weißwein, trocken
500 ml Gemüsebrühe
30 g Walnüsse
2 kleine Zweige frischer Salbei
Salz, weißer Pfeffer
1 EL Olivenöl oder Margarine

Zubereitung:

Die Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Bohnen in frischem Wasser im Schnellkochtopf 16 Minuten lang weichkochen.

Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
In einem weiten Topf Olivenöl und Alsan erhitzen und Knoblauch und Risottoreis darin glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und zum Kochen bringen.
Wenn der Wein aufgesogen ist, eine Kelle heiße Gemüsebrühe dazugeben. Den Reis ca 20 Minuten kochen lassen, dabei immer wieder etwas Gemüsebrühe zugießen, so dass er leicht bedeckt ist.
Gelegentlich umrühren.

In der Zwischenzeit die Walnüsse grob hacken. Salbeiblätter waschen, trockenschütteln und die Blätter abstreifen.

4-5 Minuten vor Ende der Kochzeit die weißen Bohnen zum Risotto geben und mitköcheln lassen. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
Salbei in einer kleinen Pfanne in etwas Olivenöl oder Margarine leicht anbraten.

Zum Schluß die Walnüsse unter das Risotto rühren, das Risotto auf Teller verteilen und mit den gebratenen Salbeiblättern garniert servieren.

Wer mag, kann auch noch 1-2 EL Hefeflocken unter das Risotto mischen, um einen etwas käsigeren Geschmack zu erzeugen. Ich habe darauf verzichtet. Anscheinend haben sich meine Geschmacksknospen mitllerweile umgestellt und sind gar nicht mehr so scharf auf Käse. 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu “Risotto mit weißen Bohnen, Walnüssen und Salbei

  1. Hey, simpel aber interessant kombiniert.
    Ich finde, einfaches Kochen prima. Da ich nicht gerne wo anders Esse und dadurch viel koche, bin ich froh über simlpe Dinge.
    Beste Grüße, Jutta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s