Überraschungs-Brownies


Wer es nicht weiß, der wird es nicht vermuten. In diesem Brownie-Rezept werden schwarze Bohnen verwendet. Und man schmeckt sie nicht heraus. Die Banane übrigens auch nicht. Sondern die Brownies schmecken einfach nur nach Schokolade.

Das Rezept habe ich in dem Buch „vegan on the cheap“ von Robin Robertson entdeckt und ich war furchtbar neugierig. 🙂

Hier ist meine eingedeutschte Version…

Überraschungs-Brownies

Zutaten:

150 g schwarze Bohnen, gekocht
90 g Zucker
3 EL neutrales Öl
4 EL Kakaopulver
1 reife Banane
2 EL Instantkaffee-Pulver
1 gehäufter TL Vanillepulver
60 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
60 g Schokochips oder Zartbitterschokolade, gehackt
20 g Walnüsse, gehackt

etwas Margarine und Paniermehl für die Form

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad O/U-Hitze vorheizen. Eine quadratische Springform (ca. 24 cm Seitenlänge) ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

In einer Küchenmaschine mit Messereinsatz die gekochten schwarzen Bohnen, Zucker und Öl miteinander vermixen. Banane in Stücke schneiden, dazugeben. Kaffeepulver und Vanillepulver dazugeben. Alles vermixen, bis die Masse glatt ist.

Mehl mit Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Bohnenmasse dazugeben und alles glatt verrühren. Zum Schluß die Schokochips oder gehackte Schokolade und die Walnüsse unterheben.

In die Backform streichen und ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

In der Form auskühlen lassen und mehrere Stunden im Kühlschrank kühlen, bevor man den Teig in Quadrate schneidet.

Und im November/Dezember werde ich die Brownies noch einmal backen, dann mit etwas Lebkuchengewürz darin. 🙂

Advertisements

12 Kommentare zu “Überraschungs-Brownies

  1. Wow, die sehen ja köstlich aus und die Zugabe von schwarzen Bohnen klingt durchaus interessant. Das Rezept hab ich mir schon ausgedruckt und werde es demnächst ausprobieren. Danke!

  2. Bitte kläre mich auf : wo bekomme ich schwarze Bohnen her ? Unterscheiden die sich im Geschmack so sehr von Kidneybohnen oder Vergleichbarem, das man einfacher im Supermarkt erhält ?

    • Schwarze Bohnen bekommt man entweder bei Alnatura oder im Asia-Shop. Nein, so viel Unterschied zu anderen Bohnen kann ich nicht feststellen, allerdings probiere ich momentan erst so nach und nach verschiedene Bohnensorten aus. Vielleicht merke ich erst später die feinen Unterschiede. Wobei mir die schwarzen Bohnen etwas weniger mehlig vorkamen als Kidneybohnen. Und Kidneybohnen aus der Dose sind ja etwas „schleimig“, was ich bei den eingeweichten schwarzen Bohnen nicht feststellen konnte.

  3. wieso verwendet man bohnen und bananen wenn man sie nicht rausschmecken soll? ich will nicht spielverderber sein, aber irgenwie leuchtet mir das nicht ein…

    • naja, genauso könnte man fragen, warum verwendet jemand Eier zum Backen, wenn man sie nicht herausschmeckt. Banane und Bohnen dienen zum Binden des Teiges und machen die Brownies gleichzeitig etwas gehaltvoller und saftiger. Ganz ohne Tierleid-Produkte. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s