Karottensuppe mit roten Linsen / gebackene Kichererbsen


Ich hatte zu viele Karotten gekauft. Meistens würfele ich sie in so einem Fall und friere sie ein. Diesmal hatte ich aber Zeit und Lust zum Kochen, also habe ich gleich eine Karottensuppe daraus gekocht und diese dann eingeforen. Ein andermal ist man dankbar, wenn man was zum Auftauen hat und keine Zeit zum Kochen.
Wobei sie ja eigentlich relativ schnell geht. Diesmal gab es eine Variante mit roten Linsen.

Irgendwie ist mir aber außerdem ein Bild aus alten Zeiten vor den Augen erschienen, mit Backerbsen auf der Suppe. Nun sind Backerbsen nicht vegan, eine vegane Variante mit Eiersatz statt Eiern wäre sicherlich machbar, aber warum eigentlich? Backerbsen haben mit Erbsen nichts zu tun außer ihrer Form – warum nicht gleich zum Beispiel Kichererbsen verwenden?

Gebackene Kichererbsen hatte ich mir schon einmal gemacht, so als Snack mag ich sie allerdings nicht so gern. Als Deko auf der Suppe aber finde ich sie ganz nett, waren tatsächlich ein wenig wie Backerbsen, leicht und würzig.

Karottensuppe mit roten Linsen

Zutaten für 2 Portionen:

1 kleine Zwiebel
250 g Karotten
1 Kartoffel (ca. 130 g)
80 g rote Linsen
1 TL Öl
1 TL Tomatenmark
550 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Petersilie oder Schnittlauch
n.B. gebackene Kichererbsen

Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein hacken. Karotten und Kartoffel schälen und würfeln.
In einem Topf Öl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Karotten und Kartoffel zufügen und ca. 2 Minuten mitbraten.
Tomatenmark und Linsen unterrühren, Gemüsebrühe aufgießen. Zum Kochen bringen und abgedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Mit einem Pürierstab pürieren und zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nach Belieben mit etwas Petersilie oder Schnittlauch und eventuell gebackenen Kichererbsen garniert servieren.

 

Gebackene Kichererbsen

Gekochte und abgetropfte Kichererbsen mit etwas Olivenöl und Salz gut vermischen. Nicht zu viel Öl verwenden, es reicht, wenn die Kichererbsen mit einem ganz leichten öligen Film überzogen sind. In eine flache Form oder auf ein Blech geben, so dass die Kichererbsen nebeneinander, aber nicht übereinander liegen.
Im Backofen bei 180 Grad Heißluft oder 200 Grad O/U-Hitze rund 40 Minuten backen, dabei zwischendrin immer mal wieder wenden.
Sie sollten leicht gebräunt sein. Nicht zu dunkel werden lassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s