Süßkartoffel-Curry


Curries könnte ich fast jede Woche essen. Überhaupt werden meine treuen Leser schon gemerkt haben, dass ich ein Faible für indische Gewürze habe.
Diesmal wollte ich was mit Süßkartoffeln machen. Allerdings habe ich beim Einkaufen wohl unterschätzt, wie viel eine Süßkartoffel hergibt, vor allem, wenn man sie noch mit Karotte kombiniert.

Deshalb ist das heutige Rezept ausnahmsweise mal nicht für 2 Personen, sondern eher für 3-4 ausreichend. Ich selbst habe einfach einen Teil davon eingefroren. Ein ander Mal, wenn wenig Zeit zum Kochen ist, bin ich dankbar, wenn so etwas Leckeres im Gefrierschrank schlummert.

Ich habe es übrigens mit frischer Ananas und etwas Orangensaft gekocht. Sollte aber mit Ananas aus der Dose genauso gehen. Insgesamt schmeckt das Curry eher süßlich.

Süßkartoffel-Curry

Zutaten für 3-4 Portionen:

2-3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer (ca. haselnuss- bis walnussgroß)
1 mittelgroße bis große Karotte
1 rote Paprikaschote
600 g Süßkartoffeln
200 g Ananas (frisch oder abgetropft aus der Dose)
1 EL Öl
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
1 gestr. TL Currypulver
1/2 TL Paprikapulver
1/4 TL Chilipulver
1/4 TL Zimt
1/8 l Gemüsebrühe
1/2 Dose Kokosmilch (200 ml, nach Belieben etwas mehr davon nehmen)
50 ml Ananassaft (alternativ: Orangensaft)
2 TL Speisestärke (Maisstärke)
Salz

Zubereitung:

Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Einen Teil der grünen Ringe zum Garnieren beiseite stellen.
Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken oder reiben.
Karotte schälen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden.
Paprikaschote waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden.
Süßkartoffeln schälen und würfeln (ca. 1 bis 1,5 cm Seitenlänge). Ananas in nicht zu große Stücke schneiden.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin etwas anbraten. Die Gewürze von Kurkuma bis Zimt darüber streuen und unter Rühren kurz mit anbraten.
Karotte, Paprika und Süßkartoffelwürfel dazugeben und unter Rühren 1-2 Minuten anbraten, dann mit Gemüsebrühe, Kokosmilch und der Hälfte des Safts ablöschen.
Abgedeckt rund 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
Restlichen Saft mit der Speisestärke glatt rühren und unter das Gemüse rühren. Ein bis zwei Minuten köcheln lassen, bis die Sauce andickt.
Mit Salz abschmecken.
Dazu passt Reis. Mit den beiseite gelegten Frühlingszwiebeln garniert servieren.

Advertisements

2 Kommentare zu “Süßkartoffel-Curry

  1. Ein wirklich tolles Rezept. Habe es gestern für unseren Besuch gekocht, der auch begeistert war. Geht schnell, unkompliziert und ohne viel Aufwand. Das koche ich bestimmt bald mal wieder.
    Danke für’s Posten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s