Fixe Küche: Sobanudeln mit Asiagemüse

Sobanudeln mit Asiagemuese
Unter der Woche muss es bei mir ja meistens ganz schnell gehen mit dem Kochen. Und diese Woche ganz besonders. Ich bin nämlich auf der Arbeit für die Tages-Hotline eingeteilt, d. h. ich bin „Ärmster“ – diesen Ausdruck hat wohl mal einer der schwäbischen Kollegen bei uns dafür gefunden. Und er passt. Bei anderen Teams heißt der Dienst DvD. DvD steht eigentlich für „Dispatcher vom Dienst“, wird von den Kollegen aber in der Regel übersetzt mit „Depp vom Dienst“.
Das sagt wohl alles, ich muss es nicht weiter ausführen, oder? Jedenfalls werde ich froh sein, wenn die Woche vorbei ist. Wobei die nächste Woche auch nicht viel besser sein wird, da habe ich Rufbereitschaft, d. h. ich bin für Probleme in der Nacht oder am Wochenende zuständig. Na, irgendwann wird es auch mal wieder besser.
Zurück zum Essen, das ist ein angenehmeres Thema. 🙂

Sobanudeln mit Wokgemüse aus dem Eisfach sind ohne großen Aufwand ruckzuck gekocht. Das schafft man auch, wenn man abends nicht so viel Zeit zum Kochen hat.
Bis vor ein, zwei Jahren kannte ich Sobanudeln gar nicht. Man bekommt sie im Naturkostladen oder im Asiashop. Sie werden aus Buchweizen hergestellt. Ein bißchen aufpassen sollte man beim Einkaufen trotzdem, ich bin mir nämlich nicht sicher, ob es nicht auch welche gibt, die Eier als Zutat enthalten.
Ihr Vorteil ist, dass sie schnell gar sind. Die Kochzeit beträgt in der Regel nur 4 Minuten.

Weil die Zutaten mehr oder weniger Halbfertigprodukte sind, ist das heute kein richtiges Rezept, sondern mehr eine Anregung für Leute ohne Zeit zum Kochen.

Sobanudeln mit Asiagemüse

Zutaten für 2 Portionen:

150 g Sobanudeln
Salz
1 EL Öl
1 P. (=180 g) Tofu-Bratstreifen (gibt’s z. B. bei Netto)
220-250 g TK-Pfannengemüse Asia-Art bzw. TK-Wokgemüse (Zutatenliste prüfen, ob vegan)
2 EL Sesamsaat

Zubereitung:

Die Sobanudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen.
In einer großen Pfanne Öl erhitzen, die Tofu-Bratstreifen darin 1 Minute anbraten. Das Pfannengemüse zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 6-7 Minuten braten, bis alles durch ist und leicht gebräunt ist.
Die Sobanudeln abgießen, kurz abschrecken, abtropfen lassen und unter das Gemüse mischen.
Auf Teller verteilen und mit Sesam bestreut servieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s