Was ich gerade lese…

Ox KochbuchLetztes Jahr habe ich zum Geburtstag unter anderem einen Büchergutschein geschenkt bekommen und endlich habe ich ihn eingelöst. Von den drei Büchern, die ich mir dafür geholt habe, sind zwei davon vegane Kochbücher.
„Kochen ohne Knochen – das Ox-Kochbuch 5“ ist eines davon.

Ich kenne die Bände 1-4 der Ox-Kochbuchreihe nicht, kann also keinen Vergleich zwischen ihnen und dem neuen ziehen. Weiß allerdings, dass die anderen nicht nur vegane, sondern vegetarische Rezepte beinhalten. Band 5 ist der erste mit rein veganen Rezepten.

Die Einleitung liest sich sehr nett, den Hinweis, dass Veganer alles essen können, aber nicht alles essen wollen, finde ich gut, das ist auch meine Einstellung. Und auch die Aussage, dass es unter Veganern genauso Besserwisser gibt wie unter Omnivoren, trifft genau ins Schwarze. Nicht alle Veganer sind Besserwisser, aber es gibt sie natürlich, genau wie bei Andersessenden.

Nun zum Rezeptteil. Es sind vereinzelt Fotos von den Gerichten vorhanden, die meisten Rezepte kommen allerdings ohne Foto daher.
Die meisten Rezepte sind sehr simpel. Teilweise vielleicht schon fast zu simpel, denn einen Avocado-Brotaufstrich, der aus Avocado, Zitronensaft, Salz und Pfeffer besteht, dafür brauche ich kein Rezept.
Einige Rezepte klingen nicht schlecht, aber doch so, dass ich vermutlich noch ein paar Änderungen vornehmen würde (zusätzliche Gewürze).
Es sind aber auch etliche dabei, die zwar simpel sind, aber doch gut klingen und die ich sicherlich nachkochen werde.

Insgesamt ist mein Eindruck: Gut für angehende Veganer geeignet, auch für Kochanfänger, die mit ellenlangen Zutatenlisten überfordert wären.
Ein paar Rezepte für Gerichte, mit denen man Gäste bewirten kann, finden sich zwar schon, insgesamt sind es aber eher welche für den Alltagsgebrauch, weniger für die gehobene Küche.

An die Schreibweise muss sich der eine oder andere vielleicht erst gewöhnen, denn die Anleitungen sind nicht betont sachlich wie normalerweise in Kochbüchern, sondern eher im lockeren Gesprächston gehalten. Liest sich dadurch recht witzig.
Was beim Nachkochen der Rezepte herauskommt, muss sich erst noch zeigen, ich werde berichten…

Hier ein kleiner Auszug der Rezepte (die Auswahl erfolgt rein zufällig):

Kartoffelsalat mit Gurke
Krautsalat mit Oliven
Wo ist der nächste Zahnarzt?-Salat
Brunis Linsensuppe
Curry-Kokos-Suppe mit Tofu
Spicy Kürbissuppe
Minestrone
Yummy-Wirsingsuppe
Afterburner Wraps
Kräuter-Polenta-Torte
Curry-Geschnetzel mit Knirpskartöffelkes
Sauerkrautauflauf mit Kartoffelpüree
Turbopfanne mit Mangold
Pasta mit Kastanien und Rosenkohl
Türkische Pizza
Süßkartoffel-Tofu-Curry mit Quinoa
Szegediner Gulasch rustikal & deluxe
Tofu-Kräuterquark
Ingwerpaste
Ox-100-Torte
Lecker-Schmecker-Schokokuchen
Allround-Rhabarberkuchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s