Rohkostsalat mit Mandeldressing

Rohkostsalat mit MandeldressingVernünftigen Blattsalat bekommt man im Winter nicht zu kaufen. Und das Wetter ist momentan auch nicht geeignet, eigenen Feldsalat zu ernten.
Da gibt es bei mir dann schon mal einen einfachen Rohkostsalat. Aus dem zusammengeschnippelt, was gerade da ist. Bei mir waren es zuletzt Paprika, Salatgurke und Kohlrabi.
Diesmal wollte ich gleichzeitig ein Rezept für ein Dressing ausprobieren, das ich in dem Buch „Let them eat vegan“ von Dreena Burton gefunden habe.

Wer sich an den „Punkten“ im Dressing stört – die kommen von den ungeschälten Mandeln, die ich verwendet habe – sollte geschälte Mandeln verwenden. Auch hatte ich schwarzen Pfeffer genommen, weißer Pfeffer wäre optisch die bessere Wahl gewesen.
Ein guter Mixer ist außerdem hilfreich, um das Dressing einigermaßen glatt hinzubekommen.

Das Dressing lässt sich im Kühlschrank einige Tage aufbewahren, kann also gleich in größerer Menge hergestellt werden.

Ich hatte etwas zu viel Wasser genommen. Lieber also mit einer geringeren Menge anfangen…

Mandeldressing

Zutaten:

60 g Mandeln
2 1/2 EL Apfelessig
2 EL Agavendicksaft
1/3 – 1/2 Tasse Wasser
1 sehr kleine Knoblauchzehe, gehackt
1 TL Ingwer, frisch gerieben
1/2 TL Senf
1 Pr. Salz
Pfeffer, frisch gemahlen (optional)
1/8 TL Currypulver

Zubereitung:

Die Mandeln ganz fein mahlen. Mit den übrigen Zutaten zusammen in einen Mixer geben – dabei erst mit einer geringeren Wassermenge anfangen – und glatt pürieren.

Ich fand das Dressing so lecker, dass ich sämtliche Reste in der Schüssel noch pur ausgelöffelt habe. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s