Weißkraut

Weisskraut
Von dem Weißkohl, den ich vor kurzem für den Soba-Weißkohlsalat und die asiatische Weißkohl-Möhren-Pfanne verwendet habe, war immer noch ein großer Teil übrig geblieben.
Den habe ich auf die Schnelle zu Gemüse verkocht und eingefroren. Nachfolgend das Rezept.

Jetzt unter der Woche bin ich dankbar dafür, denn so musste ich nur noch Pellkartoffeln kochen und ein paar (gekaufte) vegane Bratwürstchen in der Pfanne braten und schon hatte ich ein schnelles Essen fertig.

Übrigens: Die Karotte muss nicht unbedingt dazu. Ich hatte einfach so viele Karotten vorrätig und deshalb eine mit hineingeschnippelt. Gibt schöne Farbtupfer und lässt das Ganze doch gleich viel fröhlicher aussehen. 🙂

Weißkraut

Zutaten für 4 Portionen:

700-750 g Weißkohl
1 Zwiebel (mittelgroß bis groß)
150 g Karotten
1 EL Öl
1 EL Apfelessig
180 ml Gemüsebrühe
1 TL Kümmel
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Weißkohl halbieren, den Strunk entfernen und den Weißkohl in ca. 3-5 mm breite Streifen schneiden.
Zwiebel schälen und hacken. Karotten schälen und würfeln.
In einem großen Topf 1 EL Öl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten.
Karotten und Weißkohl dazugeben und ca. 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
Apfelessig und Gemüsebrühe angießen, Kümmel dazugeben und alles abgedeckt rund 30 Minuten schmoren lassen.
Dabei immer mal wieder umrühren.
Zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s