Nachgekocht: Pasta mit Rosenkohl und Walnusspesto

Pasta mit Rosenkohl
Gestern Abend war die Zeit wieder mal ein wenig knapp. Ich hatte mir nach der Arbeit noch einen Spaziergang über die Felder gegönnt und dann war es auf einmal später als gedacht. Aber auch das Kochen selbst hat irgendwie länger gedauert als gedacht, obwohl es doch so ein schlichtes Gericht ist. Aber das Putzen des Rosenkohls braucht halt seine Zeit und auch das Kleinschnippeln nach dem Kochen. Noch dazu habe ich gleich eine größere Menge an Rosenkohl fertiggemacht, blanchiert und eingefroren für spätere Verwendung.

So wollte ich mich dann mit dem Fotografieren nicht allzu lange aufhalten, deshalb ist das Foto heute vielleicht nicht ganz so schön. Leider sind halt auch abends die Lichtverhältnisse nicht optimal. Und zugegebenermaßen sieht das Walnusspesto von der Farbe her nicht sonderlich appetitlich aus. Dafür kann ich aber nichts. 🙂

Gekocht habe ich diesmal nach einem Rezept aus dem Ox-Kochbuch 5. Auf Seite 98 ist es zu finden.

Im Prinzip ganz einfach: Für das Pesto werden geröstete Walnüsse gemahlen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer gemixt. Rosenkohl wird gekocht und kleingeschnitten. Anschließend in einer Pfanne mit Zwiebelwürfeln angebraten, gekochte Nudeln daruntergemischt, fertig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s