Obatzter

Obatzter
Und wieder habe ich ein neues Brotaufstrich-Rezept ausprobiert. Diesmal aus dem Buch „Kochen ohne Knochen – das Ox-Kochbuch 5„. Allerdings erschien mir die Zutatenmenge (300 g Tofu) etwas viel und so habe ich es erstmal nur mit 100 g Tofu nachgemacht.
Diese Menge reicht durchaus für mehrere Scheiben Brot.
Bei der Herstellung hatte ich ein wenig Probleme, weil die Masse viel zu fest war. Zum Glück hatte ich sowieso noch einen Rest Sojamilch übrig, die dann mit hinein gewandert ist, außerdem etwas mehr Mayo als angegeben. Alternativ müsste man das Ganze mit Wasser verdünnen.

So ganz wie original Obatzter schmeckt das Ergebnis nicht. Glaube ich jedenfalls. Denn 😳 wenn ich ehrlich bin, ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wie der unvegane Obatzte schmeckt. Ich meine, er wäre insgesamt etwas fetter. Wer will, kann ja bei diesem Rezept noch etwas mehr Alsan hinzufügen. Aber so ist der Aufstrich auch sehr lecker.

Obatzter

Zutaten:

10 g Cashewkerne
10 g Alsan (weich)
100 g Tofu, natur
1 1/2 EL vegane Mayo
1 EL Hefeflocken
1/3 TL Gemüsebrühpulver
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
5 TL Sojamilch
1 kl. Frühlingszwiebel
1 TL Weißweinessig
nach Belieben etwas Kümmel oder Schabzigerklee

Zubereitung:

Cashewkerne sehr fein mahlen. Tofu zerkrümeln.
Cashewkernmehl mit Tofu, Alsan, Mayo, Hefeflocken, Gemüsebrühextrakt, Salz, Pfeffer und Paprika vermischen, Sojamilch unterrühren und alles glatt verrühren.
Frühlingszwiebel waschen und in sehr feine Ringe schneiden. Unter die Mischung rühren. Essig unterrühren.
Abschmecken, evtl. nachwürzen.
Ziehen lassen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Obatzter

  1. Hallo Christiane,

    da ich Tofu nicht so gut vertrage, mache ich „Obatzter“ immer nur mit vorher eingeweichten Sonnenblumenkernen und dafür aber ohne Alsan.
    Ist bestimmt etwas kalorienreicher, aber man streichts ja eh nicht so dick aufs Brot ;-D
    Ansonsten ist das rezept ziemlich gleich… echt lustig.

    Und weißt Du was das Geheimnis vom Obatzter ist?
    Der Kümmel (finde ich)!!!
    Habe mich echt erschrocken wieviel Kümmel ich nachwürzen musste damits ähnlich schmeckt.
    Aber sonst mag ich den „Obatzter“ so wirklich sehr gerne!!!

    Ansonsten hast Du hier eine schöne Seite, welche mich mal wieder ermutigt hat „am Ball“ zu bleiben und sich nicht wie ein „Alien“ zu fühlen.

    Lg Mareike

    • mit eingeweichten Sonnenblumenkernen, das ist auch eine gute Idee. Ich staune sowieso immer, was sich alles mit Sonnenblumenkernen, Cashewkernen usw. machen lässt. Und unveganer Obatzter ist ja auch nicht gerade kalorienarm.

      • Ja Nüsse und Kerne sind erstaunlich vielfälltig einsetzbar und ziemlich lecker.
        Und deshalb mach ich da auch keinen riesen „Kalorienaufstand“ ;-D…

        Lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s