Polenta-Haselnuss-Taler und Brokkoli in „Käse“-Sauce

Polenta Haselnusstaler
Die Anregung, Polenta mit Haselnüssen zu mischen, habe ich in der Zeitschrift „Köstlich Vegetarisch“ Ausgabe 02/2012 gefunden.
Dort werden allerdings gehackte Haselnüsse verwendet, die ich nicht zu Hause hatte. Stattdessen hatte ich noch eine Packung gemahlene Haselnüsse.

Geschmacklich fand ich die Polentataler prima. Dadurch, dass ich gemahlene Haselnüsse genommen habe, ist leider von der goldgelben Farbe der Polenta nichts mehr zu sehen.

In der Zeitschrift wurde vorgeschlagen, die Polentamischung als Platte auf eine Arbeitsfläche zu streichen und dann mit einem Glas runde Taler auszustechen.
Wenn man Gäste hat, ist das natürlich optisch schöner. Hat aber den Nachteil, dass man vom Ausstechen Reste übrig hat, die man ja nicht unbedingt wegwerfen will.

Da ich nur für mich gekocht habe, habe ich deshalb die Masse gleich als runde Kleckse auf Backpapier gegeben. Wie Sie es machen wollen, überlasse ich Ihnen. 🙂

Polenta-Haselnuss-TalerPolenta Haselnusstaler

Zutaten für 2 Portionen:

50 g Haselnüsse, gemahlen
500 ml Gemüsebrühe
10 g vegane Margarine (z. B. Alsan)
125 g Polenta
1 Msp. Muskat
Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:

Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften. Beiseite stellen.

Gemüsebrühe zusammen mit der Margarine in einem Topf zum Kochen bringen. Polenta und Nüsse mit dem Schneebesen einrühren, mit Muskat und Salz würzen.
Bei niedriger Hitze abgedeckt 10 Minuten quellen lassen.

Mit Hilfe von 2 Löffeln kleine Taler auf ein mit Backpapier oder Butterbrotpapier ausgelegtes Blech geben und etwas platt drücken. Auskühlen lassen.

Dann in Öl in einer Pfanne ausbraten.

 
Brokkoli zählt mit zu meinem Lieblingsgemüse. Diesmal gab es den Brokkoli zu den Polenta-Haselnuss-Talern, zusammen mit einer „Käse“-Sauce.

Brokkoli in „Käse“-SaucePolenta Haselnusstaler

Zutaten für 2 Portionen:

500 g Brokkoli
20 g vegane Margarine (z. B. Alsan)
2 EL Mehl
250 ml Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch)
1 EL Senf
2 EL Hefeflocken
1 Pr. Salz
1 Msp. Paprikapulver

Zubereitung:

Brokkoli putzen, den Strunk schälen und den Brokkoli in Röschen teilen bzw. den Strunk in Stücke schneiden. In etwas Salzwasser bissfest garen.

In der Zwischenzeit Margarine in einem Topf zerlassen. Mehl mit dem Schneebesen einrühren und unter Rühren aufkochen lassen, bis das Mehl schäumt.
Hafermilch unter Rühren dazugießen. Senf, Hefeflocken, Salz und Paprikapulver untermischen.

Unter Rühren köcheln lassen, bis die Sauce andickt. Falls sie zu dick ist, noch etwas Hafermilch zugeben.

Brokkoli abtropfen lassen und mit der Sauce zusammen servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s