Hirsetopf

Hirsetopf
Hirse ist reich an Kieselsäure und Eisen und vor allem für Glutenallergiker interessant.
Bei mir steht sie nicht ganz so oft auf dem Tisch. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, sie sättigt mich nicht so sehr wie Kartoffeln, Nudeln oder auch Bulgur, dabei sollte ich wohl einfach nur die Menge erhöhen.

Jetzt aber gab es seit langem mal wieder einen Hirsetopf. Dazu habe ich mir einen Oliven-Cashew-Tofu heißgemacht, den es letzte Woche im Angebot bei Alnatura gab. Dafür habe ich auf die Oliven im Hirsetopf selbst verzichtet.

Leider habe ich momentan kein frisches Basilikum daheim und musste deshalb auf getrocknetes zurückgreifen. Falls Sie frisches verwenden, kochen Sie es nicht mit, sondern mischen Sie es erst zum Schluß unter.

Übrigens: Wer sich an der Tomatenhaut stört, sollte die Tomate vor dem Würfeln einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Ich habe diesmal auf diesen Schritt verzichtet.

HirsetopfHirsetopf

Zutaten für 2 Portionen:

125 g Hirse
1 mittelgroße Zucchini (ca. 180 g)
1 mittelgroße Karotte (ca. 100-120 g)
1 rote Paprikaschote
2-3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
1/2 EL Olivenöl
50-60 ml Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
1 TL Thymianblättchen, frisch
1 gestr. TL Basilikum, getrocknet
n. B. 1-2 EL schwarze Oliven ohne Kern, in Scheiben geschnitten
1/2 TL Paprika, edelsüß
1 Msp. Chilipulver
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Hirse nach Packungsanweisung kochen bzw. quellen lassen.

Zucchini waschen und würfeln. Karotte schälen und würfeln.
Paprikaschote waschen, Kerngehäuse entfernen und würfeln. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Ein paar grüne Ringe für die Garnitur beiseite stellen.
Knoblauchzehe schälen. Tomate waschen und würfeln.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und zunächst die Frühlingszwiebeln bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Knoblauch dazupressen und kurz mitdünsten.
Karotten und Paprikawürfel zufügen, ca. 2 Minuten mitbraten. Zucchini und Tomaten dazugeben, kurz mit anbraten, dann Gemüsebrühe angießen.
Tomatenmark, Thymian und Basilikum unterrühren und alles abgedeckt ca. 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Hirse mit einer Gabel auflockern und (falls verwendet) zusammen mit den Oliven unter das Gemüse mischen. Mit Paprikapulver, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Mit den beiseitegelegten Frühlingszwiebelringen garniert servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s