Gebackene Osterhäschen

OsterhaeschenIrgendwie habe ich Ostern fast verpennt, zumindest was den Blog betrifft. Tut mir leid, dass es hier bisher wenig vorösterlich zugegangen ist.
Also weder was Grünes an Gründonnerstag noch Veggie-Fisch am Karfreitag. 😉

Dafür gibt es heute Osterhäschen zum Essen, garantiert tierleidfrei.

Als Vorlage diente ein Rezept aus chefkoch.de, das ich in meinen vorveganen Zeiten entdeckt und nachgebacken habe. Leider enthält es sowohl Quark als auch Milch und Eier und so bin ich mal wieder unter die Experimentierer gegangen und habe heute schon ganz zeitig den Backofen angeworfen.

Gebackene OsterhäschenOsterhaeschen

Zutaten:

200 g Seidentofu
100 g Zucker
1 gehäufter TL ger. Zitronenschale
1 P. Vanillezucker
8 EL Öl
2-4 EL Sojamilch
400 g Mehl
1 P. Backpulver
40-50 g Margarine (Alsan), zerlassen

70 g Puderzucker
1 P. Vanillezucker

Zubereitung:

Seidentofu vorsichtig etwas abtropfen lassen. Den Tofu mit Zucker, geriebener Zitronenschale, Vanillezucker, Öl und 2 EL Sojamilch zu einer glatten Masse verrühren. Es sollten keine Klümpchen mehr zu sehen sein.
Mehl mit Backpulver mischen und unter die Tofumasse kneten. Falls nötig, minimal noch etwas Sojamilch zufügen. Der Teig sollte nicht sehr kleben, aber auch nicht mehr krümelig sein, sondern von der Konsistenz her fast wie ein Hefeteig.
Teig zu einem Ball formen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig noch einmal kurz mit der Hand durchkneten.
Backofen auf 200 Grad O/U-Hitze oder 180 Grad Heißluft vorheizen.

Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und mit Förmchen Hasen ausstechen.
Die Hasen mit flüssiger Margarine bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Ca. 12 Minuten goldgelb backen.

In der Zwischenzeit Puderzucker mit 1 P. Vanillezucker mischen und in einen Teller geben.
Wenige Minuten etwas auskühlen lassen. Erneut mit flüssiger Margarine bestreichen und dann die Oberseite der Hasen sofort im Zucker wälzen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Häschen schmecken ganz frisch am besten.

Leider kann ich die Menge der Sojamilch nicht genauer angeben. Wie viel benötigt wird, hängt sehr stark davon ab, wie feucht der Seidentofu ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s