Farfalle mit rotem Pesto

Farfalle mit rotem Pesto

Weil es mal wieder schnell gehen sollte, habe ich wieder ein Rezept aus dem Buch „Kochen ohne Knochen – das Ox-Kochbuch 5“ nachgekocht. Das Buch ist wirklich alltagstauglich, weil es viele einfache und schnelle Rezepte enthält.

Ich warne aber gleich: Kalorienarm ist das Gericht nicht gerade, das lässt das Wort Pesto ja schon vermuten. Und einen kulinarischen Höhenflug bietet es auch nicht, ist eher Alltagsküche. Aber dafür braucht man keine exotischen Zutaten, sondern kann das Essen quasi aus dem Vorrat kochen.

Die Autoren schlagen vor, ganze Mandeln zu nehmen und sie zu blanchieren und zu häuten. Ich hatte Mandelblättchen zu Hause, die langsam mal verbraucht werden sollten, also habe ich diese genommen.
Eigentlich ist mir aber nicht ganz klar, warum die Mandeln (wenn man denn ganze ungeschälte nimmt) unbedingt gehäutet werden sollen. Das Pesto wird durch die Tomaten und schwarzen Oliven sowieso dunkel, also sollte die bräunliche Farbe von ungeschälten Mandeln optisch nicht stören.

Ich überlasse es Ihnen beim Nachkochen, welche Variante Sie wählen.

Farfalle mit rotem PestoFarfalle mit rotem Pesto

Zutaten für 2 Portionen:

250 g Farfalle (oder andere Nudeln)
100 g getrocknete Tomaten in Öl
1 Knoblauchzehe, geschält
20 g Mandeln, gehäutet
ein paar Blättchen Basilikum
10 schwarze Oliven ohne Kern
2 TL Olivenöl
12 g Cashewkerne, naturbelassen

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.
Beim Abgießen der Nudeln einen Teil des Pasta-Kochwassers auffangen.

Mandeln, Cashewkerne, getrocknete Tomaten, Knoblauchzehe, Basilikum, Oliven und Olivenöl im Mixer pürieren. Etwas vom Pasta-Kochwasser dazugeben (bei mir waren es ca. 6 EL), bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
Nudeln mit dem Pesto vermischen und servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s