Linsensotto mit Currytofu

Linsensotto mit Currytofu

Als ich das Rezept in der Zeitschrift „Köstlich Vegetarisch“ Ausgabe 2/2013 sah, wusste ich sofort, dass ich es nachkochen werde. Linsen mag ich sowieso sehr gerne und die Kombination mit Orangensaft hat mich gereizt. Nur die Karotten- und Lauchmenge habe ich variiert, da ich nicht genügend Lauch zu Hause hatte. Außerdem habe ich selbst weniger Öl verwendet als angegeben war.

Toll fand ich hierbei auch den Tofu. Durch das Currypulver bekommt er eine schöne goldgelbe Farbe und das kurze Einköcheln mit Orangensaft macht ihn richtig lecker. Das Linsensotto kann man eigenständig als Hauptgericht essen, oder man serviert es über Pellkartoffeln.

Linsensotto mit CurrytofuLinsensotto mit Currytofu

Zutaten für 2 Portionen:

550 ml Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer (ca. walnussgroß)
Öl zum Braten
1 geh. TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
150 g Tellerlinsen (alternativ Berg- oder Belugalinsen)
4 getr. Aprikosen ohne Kern (ca. 38 g)
180 g Karotten
125 g Lauch (geputzt gewogen)
125 ml Orangensaft
Salz
schwarzer Pfeffer

200 g Tofu, natur
1 TL Currypulver
75 ml Orangensaft

Zubereitung:

Gemüsebrühe erhitzen und warm halten. Knoblauchzehe und Ingwer schälen und fein würfeln. 1-2 TL Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, die Hälfte des Ingwers und den Kreuzkümmel darin bei mittlerer Hitze ca. 1-2 Minuten anschwitzen.
Linsen zufügen und kurz mit anbraten. Mit einem Teil der Gemüsebrühe ablöschen, so dass die Linsen gerade knapp mit der Brühe bedeckt sind.
Abgedeckt ca. 35 Minuten köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren und ab und zu etwas heiße Brühe nachfüllen, sobald sie fast verkocht ist. So lange wiederholen, bis die Linsen gar sind und die Brühe aufgebraucht ist.
In der Zwischenzeit die Aprikosen in feine Streifen schneiden. Karotten schälen und würfeln. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen. Karotten, Lauch, Aprikosen und den Rest des Ingwers darin ca. 5 Minuten anbraten, mit Orangensaft ablöschen und unter Rühren ca. 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn die Linsen fertig sind, mit dem Karottengemüse mischen und warm halten.

Tofu gut trockentupfen und in Würfel von ca. 1 cm Seitenlänge schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Tofu darin bei mittlerer Hitze mehrere Minuten lang knusprig anbraten. Mit Currypulver bestreuen, mit Orangensaft ablöschen und den Saft einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Linsensotto auf Teller verteilen, den Tofu darüber geben und servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s