Umrechnungstabelle für runde Backformen

Wenn Sie gerne backen, haben Sie bestimmt auch schon ab und zu vor dem Problem gestanden, dass das vorliegende Rezept für eine kleinere oder größere Backform konzipiert war als Sie zu Hause hatten (oder nehmen wollten).

Im Chefkoch hatte ich schon vor längerer Zeit mal die nachfolgende Umrechnungstabelle gefunden und mir ausgedruckt und ganz vorne in meinen Backrezepteordner geheftet. Manches lässt sich ja leicht im Kopf ausrechnen oder abschätzen, aber manchmal ist es doch hilfreich, wenn man die Zutaten mit dem genauen Faktor ausrechnen kann. Das Problem, nur 2/3 eines Eis zu verwenden, entfällt ja zum Glück, wenn man vegan lebt. 😉

Vielleicht hilft Ihnen die Tabelle ebenso wie mir…

Ein Beispiel: Wenn im vorliegenden Rezept Zutaten für eine 20 cm-Backform angegeben sind, Sie aber den Kuchen in einer 26 cm-Backform backen wollen, müssen Sie alle Zutaten mit 1,69 multiplizieren. Aus 100 Gramm Mehl werden also 169 g Mehl usw. Im umgekehrten Fall, wenn Sie von einer 26 cm-Backform auf eine 20 cm-Backform umrechnen wollen, müssen Sie alles mit 0,59 multiplizieren. Alles klar? 🙂

Umrechnungstabelle Backformen

Nachtrag: Bitte beachten, dass sich die Backzeit verändern kann, wenn man eine kleinere oder größere Menge Teig als angegeben verarbeitet. Am besten sicherheitshalber dann immer die Stäbchenprobe machen…

Advertisements

3 Kommentare zu “Umrechnungstabelle für runde Backformen

  1. Wunderbar! Wunderbar! Ich wollte mir doch glatt neue Backformen kaufen. In einem veganen Kochbuch sind die Zutaten für einen Russischer Zupfkuchen (ein Lieblingskuchen meines Mannes) für eine 18er Form angegeben. Wer hat schon so kleine Backformen? Ich wollte den unbedingt ausprobieren um zu sehen, ob er in veganer Form meinem Mann auch schmeckt. Ach, ich freue mich über diese Tabelle!!
    Am Vormittag habe ich übrigens das OX-Kochbuch 5 in meiner Buchhandlung abholen können. Mir gefällt der einleitende Text schon sehr. Zumal ich nun noch ein weiteres Argument betr. Ei- und Milch“Verzicht“ in die Hand bekommen habe. Und ich kann jetzt 200 neue Musikstücke kennenlernen. Denn die Idee, jedem Rezept ein Musikstück beizufügen, ist doch wirklich eine gute. Ich bin da sehr gespannt, denn Punkmusik ist nicht so mein Fall. Aber da kann ich mir noch kein Urteil erlauben, bin ja noch am Lesen.
    Liebe Grüße von Elvira

    • Hallo Elvira,
      denk aber dran, beim Backen, dass sich in der Regel die Backzeit etwas verlängert, wenn Du eine größere Menge Teig hast.
      Übrigens: Ich habe eine 18 cm-Backform. 🙂 Die ist manchmal ganz sinnvoll, wenn man entweder mal einen kleinen Kuchen zum Verschenken backen will oder sich bei einem Rezept nicht so sicher ist, ob einem das Ergebnis zusagt.

      • Und sicher auch, wenn nur für 2 Personen gebacken wird. Der größte Teil meines leckeren Käsekuchen mit Himbeertopping zittert im Gefrierschrank, 2x dürfen wir ihn noch genießen. Ich glaube, die Anschaffung kleinerer Formen scheint tatsächlich sinnvoll zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s