Rhabarberkuchen (low-fat)

Rhabarberkuchen3

Ich habe schon immer gerne gebacken. Aber immer nur nach Rezept. Und niemals hätte ich gedacht, dass ich irgendwann mal einen Kuchen ganz ohne Rezeptvorlage backe, noch dazu vegan und – jetzt kommt’s – auch noch low-fat.
Ich weiß nicht, welcher Teufel mich da geritten hat, denn ehrlich gesagt – eigentlich habe ich fest damit gerechnet, dass das Ergebnis nicht brauchbar ist. Umso mehr war ich überrascht, dass der Kuchen tatsächlich was geworden ist.
Gibt’s das tatsächlich, ein Kuchen ohne Eier und fast ohne Fett, der nicht zusammensackt? Die Fotos dienen als Beweis. 🙂

Wer lieber sehr süße Kuchen mag, der muss hier allerdings eventuell die Zuckermenge noch erhöhen. Ich reduziere bei den meisten Rezepten eher die Zuckermenge ein wenig, für mich war die Menge hier genau richtig.

Rhabarberkuchen (low-fat)Rhabarberkuchen3

Zutaten für eine 20 cm-Springform:

250 g Rhabarber
1 gestr. EL Zucker

160 g Mehl Type 550
80 g Zucker
2 1/2 TL Backpulver
150 g Sojajoghurt
60 g Apfelmus
1 EL Öl

3 EL Mandeln, gehobelt
1/2 EL Zucker

etwas Fett und Paniermehl für die Form

Zubereitung:

Die Enden des Rhabarbers abschneiden und die Haut ringsherum abziehen. Den Rhabarber in ca. 1-1,5 cm breite Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben, 1 gestrichenen EL Zucker darüber streuen und 15-30 Minuten stehen lassen.

Mehl mit Zucker und Backpulver in einer Schüssel mischen. In einer weiteren Schüssel den Sojajoghurt mit dem Apfelmus und dem Öl verrühren.
Die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Eine 20 cm-Springform mit Fett auspinseln und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig in die Form streichen. Rhabarberstücke kurz abtropfen lassen und auf den Teig geben, etwas hineindrücken.
Mandelblättchen mit 1/2 EL Zucker mischen und beiseite stellen.
Den Kuchen bei 160 Grad Heißluft backen. Nach 12 Minuten Backzeit die Mandel-Zuckermischung über den Kuchen streuen und den Kuchen fertigbacken.

Die Backzeit beträgt insgesamt ca. 35 Minuten. Am besten eine Stäbchenprobe machen und gegebenenfalls noch etwas länger backen.

Aus dem Backofen holen, noch 5 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Und falls Sie keine Springform mit 20 cm Durchmesser besitzen, geht es hier zur Umrechnungstabelle: *klickmich*

Rhabarberkuchen1

Advertisements

5 Kommentare zu “Rhabarberkuchen (low-fat)

  1. Ein Prachtstück,ich bin begeistert! Das hast du toll gemacht.Frohe Pfingsten wünsche ich dir und sonnige Stunden.! Würde mich freuen von dir zu hören,wenn du magst.LG Heike

  2. Rhabarberkuche ist für kommendes Wochenende geplant. Allerdings wollte ich den aus dem ox-kochbuch backen (den allround-Rhabarberkuchen). Nun probiere ich doch Deinen, dann kann ich gleich den Joghurt aufbrauchen. Bis auf den Rhabarber habe ich alle Zutaten im Haus.
    Liebe Grüße von Elvira
    P.S. Die Apfel-Marzipan-Muffins habe ich vorgestern gebacken, aber auch etwas abgewandelt. Ich habe zwei Rezepte kombiniert. Früher habe ich schnell mal Waffeln gebacken, wenn wir Appetit auf Kuchiges hatten. Aber Muffins gehen genauso schnell, müssen halt nur abkühlen. Dafür sind die Grundzutaten meistens vorrätig.

  3. Freu! Der Kuchen ist genauso geworden wie auf Deinem Bild 😉 Und von der Zuckermenge her mein totaler Favorit, da ich versuche, diesen zu sparen, wo’s nur geht. Der Kuchen schmeckt total lecker, süß genug und der leckere Geschmack des Rhabarbers geht schön hervor. Eine wahre Schönheit 😉

  4. Als neuer „Veggie“ bin ich auf deine Rezepte gestoßen und muss sagen ‚du bist die Beste‘. Den leckeren Boden von deinem Erdbeerkuchen und jetzt dieser Rharbarberkuchen. Ein ganz dickes LIKE 😍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s