Mediterrane Linsen

Lemon infused mediterranean lentils

Ich hatte mal wieder Appetit auf Linsen. Und dieses Rezept, das ich in dem Buch „Let them eat vegan“ gefunden habe, klang simpel, also ohne großen Aufwand auch unter der Woche machbar.
Als ich die Zutaten zusammensuchte, habe ich dann allerdings festgestellt, dass ich keine Kapern zu Hause hatte, die eigentlich mit hineingehört hätten. Aber ich fand es auch ohne Kapern lecker.
Insgesamt eine etwas ungewöhnliche Zusammenstellung, aber ich fand’s trotzdem gut und werde es sicher irgendwann einmal wiederholen.

Allerdings kam ich mit der angegebenen Flüssigkeitsmenge im Rezept absolut nicht hin und musste ständig neue Gemüsebrühe nachgießen. Die hier angegebene Menge ist deshalb nur geschätzt, denn irgendwann habe ich ein bißchen den Überblick verloren, wie viel ich schon nachgegossen hatte.
Rechnen Sie deshalb eventuell mit etwas mehr oder geben noch etwas Wasser dazu, wenn die Linsen zu trocken köcheln und die Kochzeit noch nicht zu Ende ist.

Mediterrane LinsenLemon infused mediterranean lentils

Zutaten für 2 Portionen:

2 EL Pinienkerne
1 EL Olivenöl
200 g Tellerlinsen
1 kl. Knoblauchzehe, fein gehackt
2 EL Zitronensaft
750 ml Gemüsebrühe, evtl. etwas mehr
120 g Kirschtomaten
30 g schwarze Oliven
1 TL Thymianblättchen, frisch
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
1/2 TL Agavendicksaft
ein paar frische Basilikumblättchen

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Linsen kurz darin anschwitzen. Knoblauch unterrühren und 1-2 Minuten mit anbraten. Zitronensaft und 200 ml Gemüsebrühe zufügen, abgedeckt bei niedriger Hitze köcheln lassen.
Zwischendurch immer mal wieder umrühren und Gemüsebrühe angießen, sobald die Linsen zu trocken werden.
45 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und halbieren. Oliven in Scheiben schneiden. Nach Ende der Kochzeit Thymian, Tomaten, Oliven, Zitronenschale und Agavendicksaft vorsichtig unter die Linsen rühren.
Abgedeckt 5 Minuten ziehen lassen.

Basilikumblättchen waschen, trockenschütteln und hacken.
Das Linsengemüse mit dem Basilikum und den Pinienkernen bestreut servieren. Dazu passt zum Beispiel Bulgur oder Naturreis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s