Randnotiz

Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Schrot & Korn“ ist schon online verfügbar. Ab Anfang Juni wird sie dann wohl auch wieder kostenlos in den Bio-Läden ausliegen.
Besonders interessant finde ich in der neuen Ausgabe einen langen Artikel mit der Überschrift „Deutschland ist gentechnikfrei?“

Ein paar wenige Kernsätze im Zitat:

… genmanipuliertes Soja und Mais im Futtertrog. Der Bauer erfährt zwar, was er verfüttert, doch auf der Verpackung von Milch, Wurst oder Eiern muss es nicht mehr angegeben werden. Der Grund für diese Ausnahme war die hohe Abhängigkeit der konventionellen EU-Tierhaltung von Eiweißfutter aus Übersee.

Ebenfalls außen vor bleiben Zusatzstoffe, Vitamine, Enzyme und Aromen, die von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt werden. Sie finden sich in zahlreichen konventionellen Lebensmitteln, im Frühstücksbrötchen ebenso wie in der fertigen Lasagne oder im Multivitaminsaft. Nur bei Bio müssen solche Zusätze – sofern sie überhaupt erlaubt sind – gentechnikfrei sein.

Um ihre Erzeugnisse frei von Verunreinigungen zu halten, geben Bio-Bauern und Hersteller jedes Jahr Zehntausende Euro für Analysen aus. Gerecht wäre es, wenn diese Kosten die Verursacher zahlen müssten, also die Hersteller genmanipulierter Pflanzen. Doch das steht nicht im Gesetz.

Der zunehmende Anbau genmanipulierter Pflanzen in den USA hat in den Jahren 1996 bis 2011 zu einem Mehrverbrauch an Pestiziden von 183 Millionen Kilogramm geführt. Das hat der Agrar-ökonom Charles Benbrook von der Washington State University errechnet – aus Daten des US-Landwirtschaftsministeriums. Stark gestiegen ist dabei der Verbrauch an Herbiziden, also Unkrautvernichtungsmitteln.

Zum Weiterlesen: http://www.schrotundkorn.de/2013/201306p01.php

Advertisements

2 Kommentare zu “Randnotiz

  1. für unsere mutter erde ist der homo sapiens nur eine krankheit die vorüber geht.
    die rücksichtslosen eingriffe in die natur, die vergiftung unserer umwelt und lebensmittel werden die genesung nur beschleunigen !

    • Lieber Aussteiger,
      ich bin mir da nicht so sicher. Wenn es denn so wäre, wäre es gut. Aber ich fürchte, der Mensch macht alles vorher so kaputt, dass nichts mehr zu retten ist. Es sei denn, es wachen genügend Leute auf und reißen das Ruder noch rum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s