Seitan-Gyros

Seitan Gyros

Das Rezept für Seitan-Gyros habe ich in dem Buch „Quick fix vegan“ gefunden. Den Seitan, den ich vor ein paar Wochen gemacht habe, muss ich ja schließlich auch irgendwie verwerten.

Einen Teil davon hatte ich bereits in Streifen geschnitten eingefroren, der war ideal für dieses Gericht. Seitan lässt sich wirklich prima einfrieren, ich konnte keine Geschmacks- oder Konsistenzeinbussen feststellen.

Es lohnt sich also durchaus, gleich eine größere Menge davon herzustellen und in Portionen einzufrieren (wenn man genug Platz im Gefrierschrank hat, das ist leider immer das größte Problem bei mir).

Die Pitabrote habe ich diesmal allerdings nicht selbstgebacken, sondern im Alnatura gekauft.

Seitan-GyrosSeitan Gyros

Zutaten für 2 Portionen:

Für das Zaziki:

70 g Sojajoghurt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Zitronensaft
1 EL Dill, frisch, gehackt
Salz
130 g Salatgurke

1/2 EL Öl
120 g Seitan, geschnetzelt
1/2 TL Oregano, getrocknet
1/2 TL Rosmarin, getrocknet
Salz, Pfeffer
1 EL Zitronensaft
1 EL Weißweinessig
2 Pitabrote
Eisbergsalat, in Streifen geschnitten
1 kl. Tomate, grob gehackt
1/2 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten

Zubereitung:

Salatgurke schälen und raspeln. Mit Sojajoghurt, Knoblauch, Zitronensaft, Dill und Salz verrühren.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Seitanstreifen mehrere Minuten anbraten. Mit Oregano, Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen.
Zitronensaft und Essig darübergeben, unterrühren.
Pitabrote aufschneiden. Seitangeschnetzeltes einfüllen, Salatstreifen, Tomatenwürfel und Zwiebelringe dazugeben und etwas Zaziki mit einfüllen.
Sofort servieren.

P.S. Nehmen Sie für das Zaziki keinen Alpro-Sojajoghurt. Denn auch in der Geschmacksrichtung „natur“ ist dort Zucker und Vanille enthalten und das passt wirklich nicht zu Gurke und Knoblauch. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s