Linsen-Gemüse-Strudel

Linsen Gemuese Strudel

Ein amerikanischer Blog, den ich sehr gerne besuche, ist veganismo.me. Darüber gestolpert bin ich natürlich auf der Suche nach veganen Rezepten bzw. veganen Blogs.
Fasziniert haben mich bei diesem allerdings dann viel mehr die tollen Naturaufnahmen.

Ein Rezept, das ich dort gefunden habe, wollte ich jetzt mal ausprobieren, aber irgendwie wurde dann doch alles anders…

Es begann schon mit der Frage, welche Linsen nehme ich denn? Rote Linsen sind schnell gekocht und zerfallen außerdem leicht, sind also ideal zum Binden, diese Eigenschaft kommt doch hier wie gerufen.
Dann beim Vorbereiten merkte ich, dass die Gemüsemenge viel zu viel wurde für das kleine Päckchen Blätterteig, das ich hatte, also habe ich die Kidneybohnen ganz weggelassen.
Pilze hatte ich nicht so viele – im Nachhinein war ich froh darüber, ich fand die Pilzmenge vollkommen ausreichend.
Und auch bei den restlichen Zutaten bin ich einfach nach meiner Intuition gegangen bzw. nach dem, was vorrätig war.

Da die Füllmasse für Blätterteigtaschen viel zu viel war, habe ich lieber einen Strudel daraus gemacht.
Ich hoffe, Thom ist nicht enttäuscht, wie sehr sein Ausgangsrezept verunstaltet wurde. 🙂

Übrigens: Bei mir gab es Naturreis und eine selbstgemachte helle Sauce dazu, ein frischer grüner Salat dürfte aber auch passen, das Ganze ist doch recht sättigend.

Linsen-Gemüse-StrudelLinsen Gemuese Strudel

Zutaten für 2-3 Portionen:

120 g rote Linsen
1/2 EL Olivenöl
125 g Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten
75 g Karotten, geraspelt
200 g Zucchini, geraspelt
1/2 rote Paprikaschote, entkernt und in feine Streifen geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, in feine Scheiben geschnitten
100 g TK-Blattspinat, aufgetaut und abgetropft
1 EL frischer Ingwer, gerieben
1 kl. Knoblauchzehe, durchgepresst
1 EL Petersilie, gehackt
1/2 TL geriebene Zitronenschale
Salz, Pfeffer
1 1/2 TL Currypulver
1 Msp Chilipulver
1/2 EL Hefeflocken
2 EL Paniermehl
1 P. veganer Blätterteig (275 g, rechteckig, aus dem Kühlregal)
1 EL Sojasahne
1-2 TL Sesamsaat

Zubereitung:

300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, die roten Linsen hineingeben und abgedeckt 8 Minuten kochen lassen, dann beiseite stellen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Champignons darin anbraten, bis sie anfangen, weich zu werden. Karotten, Zucchini, Paprikastreifen, Frühlingszwiebeln und ausgedrückten Spinat zufügen und mehrere Minuten mitbraten.
Linsen, Ingwer, Knoblauch, Petersilie und geriebene Zitronenschale zufügen und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chili würzen.
Hefeflocken und Paniermehl untermischen. Die Masse etwas abkühlen lassen. (Wenn sie zu heiß ist, wird der Blätterteig weich und reißt – ich weiß, wovon ich spreche)

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig auseinanderrollen und gleichmäßig mit der Linsen-Gemüsemasse bestreichen. Vorsichtig aufrollen und mit dem Schluß nach unten auf das Backpapier legen.
Mit Sojasahne bestreichen und mit Sesamsaat bestreuen.

Im Backofen bei 180 Grad Heißluft rund 35-40 Minuten backen, bis der Strudel leicht gebräunt ist.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Linsen-Gemüse-Strudel

  1. Ich hatte ja letztens Blätterteigtaschen mit Lauchgemüse und Hefeschmelz gemacht. Die Portion war zum Füllen von sechs Blätterteigtaschen, wie im Rezept angegeben, auch viel zu viel. Einer Eingebung folgend hatte ich zwei Pakete gekauft und 12 Taschen prall füllen können. Dieses Rezept hier werde ich auch ausprobieren. Mittlerweile denke ich, dass ich mir den Kauf meiner Kochbücher hätte sparen können – denn Deine Rezeptvorschläge reichen völlig aus. Gestern habe ich den Schnittlaucfrischkäse gemacht – und doch auch ganz anders. Ich würde meine Variante eher Dillfrischkäse nennen, denn ich konnte mich bei diesem Kraut nicht zurückhalten und habe viel mehr hineingegeben. Mein Frischkäse ist somit eine sehr grüne Variante, und er ist sehr lecker. Selbst mein Mann hat viel davon gegessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s