Grünkernklößchen (Suppeneinlage)

Gruenkernkloesschen

Mit veganen Grießnockerln als Suppeneinlage probiere ich momentan immer noch ein wenig herum. Entweder werden sie mir zu weich oder zu fest oder sie zerfallen ganz.

Ein Rezept für Grünkernklößchen hatte ich mir vor mehreren Jahren mal aus der Zeitschrift Vegetarisch Fit! ausgeschnitten. Es kommt ohne Ei aus, hatte aber in der Originalversion Butter als Zutat.
Aber Butter gegen Margarine auszutauschen ist ja simpel, genauso wie die Kuhmilchsahne gegen Soja- oder Hafersahne zu tauschen.

Geschmeckt haben die Grünkernklößchen in der Suppe prima. Ich persönlich fand sie dennoch einen Tick zu weich und zu fett, aber die Geschmäcker sind ja unterschiedlich.

Und deshalb folgt hier das Rezept…

Grünkernklößchen (Suppeneinlage)Gruenkernkloesschen

Zutaten für 4 Portionen:

100 g Grünkern
1 EL Leinsamen
100 g Hartweizengrieß
1 TL Salz
1 Pr. Muskatnuss, gemahlen
100 g Margarine
75 ml Soja- oder Hafersahne
1 l Gemüsebrühe

Zubereitung:

Grünkern zusammen mit dem Leinsamen fein mahlen und mit dem Grieß und den Gewürzen mischen.
In einem Topf die Margarine mit der Sahne zusammen erhitzen, bis die Margarine geschmolzen ist.
Dann unter ständigem Rühren das Getreide zugeben und bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten rühren, bis sich die Masse als ein Kloß vom Topfboden löst.
Den Teig etwas abkühlen lassen und mit den Händen kleine Klößchen formen.
Gemüsebrühe zum Kochen bringen, die Klößchen hineingeben und bei niedriger Hitze rund 8 Minuten schwach köcheln lassen.

Follow on Bloglovin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s