Mac and Cheese III

Mac and cheese III_1

Noch einmal habe ich mich an einem veganen „Mac and Cheese“ versucht. Ich habe mich hierbei an einem Rezept von Robin Robertson orientiert, es allerdings doch ziemlich abgewandelt.

Was mir gefallen hat, ist die Verwendung der gekochten Kartoffel für die Sauce. Das Rezept kommt ganz ohne Tofu und Hefeflocken aus. Die Sauce hatte eine tolle Konsistenz und sah durch die Zugabe von Kurkuma und Paprikapulver schön sonnig aus. 🙂 Wirklich nach Käse schmeckt das Ganze natürlich nicht, das sag ich lieber gleich, nicht dass hier Erwartungen enttäuscht werden.

Statt Blattspinat kann man sehr gerne auch Brokkoli verwenden. Den sollte man aber vorher ein paar Minuten blanchieren, damit er am Schluß auch wirklich gar ist.
Und lieber hätte ich noch frische Pilze genommen, die ich leider nicht hatte. So ging es aber auch.

Sorry, wenn die Fotos mal wieder nicht so appetitanregend aussehen. Mit dem Fotografieren von Aufläufen tu ich mich immer etwas schwer, da die Portion fast immer etwas auseinanderfällt, wenn ich sie aus der Auflaufform auf den Teller hebe.

Mac and CheeseMac and cheese III_1

Zutaten für 2 Portionen:

10 g getr. Steinpilze
150 g TK-Blattspinat
250 g Nudeln
1 mittlere Kartoffel, gekocht
40 g Cashewkerne, natur
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Paprikapulver
2 TL Zitronensaft
1 TL Senf
200 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1 mittlere Zwiebel
1 kl. Knoblauchzehe
2 – 3 getrocknete Tomaten in Öl
1/2 EL Olivenöl

Für die Kruste:

1 EL Paniermehl
1 TL Olivenöl
1 EL Sonnenblumenkerne

außerdem etwas Öl für die Form

Zubereitung:

Pilze in einem Sieb kurz unter fließendem Wasser durchspülen, damit möglicher Sand entfernt wird. Die Pilze anschließend mindestens 1 Stunde in warmem Wasser einweichen, dann in einem Sieb abgießen, ausdrücken und ggfs zu große Teile etwas kleiner schneiden.
Blattspinat auftauen lassen, etwas ausdrücken und zerpflücken.
Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.

Für die Sauce die Kartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden. Cashewkerne fein mahlen. Kartoffel, Cashewmehl, Kurkuma, Paprikapulver, Zitronensaft, Senf und Gemüsebrühe in ein Mixgefäß geben und fein mixen, bis sich eine glatte Sauce ergibt.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Tomaten abtropfen lassen und grob hacken. 1/2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und Knoblauchzehe darin glasig andünsten. Pilze zugeben und kurz mit anbraten. Tomaten und Blattspinat zufügen und ebenfalls kurz mit anbraten.

Nudeln abgießen, mit dem Gemüse und der Sauce mischen.
Eine Auflaufform ausfetten und die Nudeln hineingeben.

Für die Kruste Paniermehl mit Olivenöl vermischen. Zusammen mit den Sonnenblumenkernen über die Nudeln streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad O/U-Hitze oder 180 Grad Heißluft ca. 25-30 Minuten backen, bis die Kruste goldbraun ist. Heiß servieren.

Mac and cheese III_2

Follow on Bloglovin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s