Bloglink: Gesichter der Angst – eine Tierärztin berichtet

Ich bin heute über einen Blogbeitrag gestolpert, der mich wieder einmal sehr berührt hat und möchte ihn deshalb hier verlinken, damit auch andere den Beitrag lesen können.

Eine Tierärztin berichtet über die Gesichter der Angst – sie arbeitet als Fleischbeschauerin in einem Schlachthaus. Wenn jetzt jemand meint „Nein, das lese ich nicht, das ist zu grausam“ – bitte lest trotzdem mal rein. Es geht hier primär nicht um Grausamkeiten, sondern ob Tiere, die zum Schlachthof geführt werden, Angst empfinden und wie sich diese äußert. Gerade diejenigen, die sagen „ist doch nur ein Tier“ bzw. „Tiere sind anders als Menschen“ dürften hier eines Besseren belehrt werden.

Und diejenigen, die meinen, sie könnten auf Fleisch auf ihrem Teller nicht verzichten, weil es einfach zu gut schmeckt: Ist der Geschmack wirklich so viel wert, dass täglich so und so viele Tiere Angst haben müssen?

Ok, hier also kommt der Link zum Beitrag: http://veni-vidi-vegan.blogspot.de/2013/07/gesichter-der-angst-eine-tierarztin.html

Follow on Bloglovin

Advertisements

5 Kommentare zu “Bloglink: Gesichter der Angst – eine Tierärztin berichtet

  1. Ich hab mein ganzes Leben lang Tierschutz gemacht, mich immer wieder dazu geäußert.. und mich wirklich ALLEM persönlich gestellt, doch nun bin ich es müde geworden.
    Ich glaube einfach nicht mehr daran, daß es sich jemals ändern wird.
    Die grausame Ausbeutung wird nicht aufhören, egal wie oft man es den Leute vor Augen hält. Sie schauen hin oder auch nicht, es berührt sie nicht!
    LG, Petra

  2. Danke für diesen wichtigen Beitrag! Schon „beeindruckend“, wie der Mensch verdrängt, denn zweifellos tut er das, wenn er sein Schnitzel oder seine Bratwurst isst. Ich finde es wichtig, dass man immer wieder bewusst macht, in Erinnerung ruft und informiert. Auch wenn ich es herzzerreissend fand, diesen Beitrag zu lesen, weiss ich jetzt wieder umso klarer, warum ich meine Lebensweise gerade ändere….

  3. Natürlich ist es so wichtig und ich bin froh, daß es immer wieder Menschen gibt die das auch so sehen.
    Nur ich hab resigniert… im Augenblick nehm ich mir da eine Auszeit.
    Ich hab auch immer alle Petitionen und Kampangen unterstützt, das ist auch wichitg…
    Dieser Bericht ist schon etwas älter er ging ja durch die fb.Kreise hin und her. Bist Du auch dort zu finden?
    LG, Petra

    • Ich kannte den Bericht noch nicht. Nein, ich habe keinen Facebook-Account, bin nicht so begeistert von Facebook. Und ich verstehe schon, weshalb man sich solche Sachen nicht immer „reinziehen“ will. Ich kann mir vieles auch einfach nicht ansehen (habe es bisher nicht geschafft, Earthlings komplett anzusehen), weil es mich wochen- und monatelang verfolgt. Ich bin auch immer unsicher, wieviel ich in meinen Blog einfließen lassen soll. Aber ich finde es auch wichtig, dass es nicht totgeschwiegen wird. Leider verschließen meistens die „falschen Menschen“ die Augen davor. Sie haben wohl Angst, dass es ihnen anschließend nicht mehr schmeckt. Aber es ist ja nun mal so, Fleisch wächst nicht auf Bäumen und fällt uns reif in die Hände…
      Dadurch dass man fast alles sauber abgepackt im Supermarkt kaufen kann, haben wir den Bezug verloren, wo unser Essen eigentlich her kommt.

  4. Genau aus diesem Grund bin ich Vegetarier geworden, man weiß nicht ob man zuerst heulen oder sich ekeln soll!
    Da kann ich ja gleich z.B. unseren Hund auf den Grill schmeißen…
    Aber Follygirls Ansichten kann ich schon irgendwie verstehen, geht mir auch sehr oft so…es ist sooooo ermüdent und aussichtslos…was man da so für Meinungen, falsches Wissen oder Intolerantz mitbekommt ist wirklich erschreckend!!!!

    Kuze Beispiele/Dialoge nur von heute, es gab irgendwo Chilli:
    -OOOH NEIN DANKE ICH ESSE DOCH KEIN FLEISCH…!-
    „Warum denn nicht???“
    -WEIL ICH DAS EKELIG FINDE UND WEILS AUGEN HAT!-
    1. „Ja aber Gemüse ist doch auch gespritzt…“
    -NA SUUUPER VERGLEICH!-
    2. „Äääähhh scheisse und was ißt Du beim Grillabend…“
    -WASSER IN KLÖTZEN!-
    3. „Ja aber das war doch schon immer so…“
    -NEIN MAN BESTIMMT NICHT SO!!!-
    etc.

    Natürlich habe ich höfflicher geantwortet als hier zu lesen, aber ungeduldig wird man da trotzdem.
    Ich zolle so manchen „Veggifighter“ einen RIIIIEEESEN Respekt!!!

    Lg Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s