Nachgekocht: Bärensnack

Baerensnack

Letztes Wochenende habe ich von meiner Mutter ein Schüsselchen voll Himbeeren aus dem eigenen Garten geschenkt bekommen. Ich liebe Himbeeren! Leider gibt es sie ja nur sehr kurze Zeit frisch und kaufen mag ich immer keine, da man sie erstens selten in Bioqualität bekommt und zweitens sind sie so empfindlich, dass sie im Laden schnell schimmeln.

So habe ich mich natürlich ganz besonders über die frischen Himbeeren gefreut. Da fiel mir ein, dass ich in dem Buch „Rohvolution“ gerade erst ein Rezept für ein Himbeer-Dessert gesehen hatte. Also ideale Gelegenheit, das Rezept auszuprobieren.
Es nennt sich „Bärensnack“ und besteht im Wesentlichen aus Banane und Himbeeren, dazu kommen ein paar Sonnenblumenkerne, Datteln und Zimt.

Leider war ich vom Ergebnis trotzdem ein bißchen enttäuscht, denn die Banane ist einfach zu dominant und so hat man von den leckeren Himbeeren praktisch gar nichts geschmeckt.
Die restlichen Himbeeren, die noch übrig waren, habe ich deshalb lieber pur direkt aus der Schüssel gegessen.

Follow on Bloglovin

Advertisements

Ein Kommentar zu “Nachgekocht: Bärensnack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s