Spinat-Süßkartoffel-Curry

Spinat-Süßkartoffel-Curry

Auf dem englischsprachigen Blog http://www.lotusartichoke.com findet man viele wunderbare Rezepte aus aller Welt. Inzwischen hat Justin, der den Blog betreibt, ein Kochbuch herausgegeben, das seit kurzem sogar in deutsch erhältlich ist.
Leider muss ich mich ein wenig zurückhalten, was den Kauf weiterer Kochbücher betrifft, denn das wäre auch so ein Wunschkandidat.

Ich weiß nun nicht, ob sein Rezept „Spinach Peanut Stew“ (so heißt es auf englisch) auch in diesem Kochbuch enthalten ist. Ich habe es minimal abgewandelt. Anfangs kam mir die Zutatenmenge so wenig vor. Erst als ich zum Spinat kam, habe ich gemerkt, dass die Menge doch zu viel für 2 Portionen wird. Und so habe ich ein wenig ein anderes Süßkartoffel-Spinat-Verhältnis als er. Sie können also durchaus etwas mehr Spinat zugeben, dann reicht es locker für 3 Personen.
Insgesamt fand ich es sehr lecker und einfach herzustellen, das wird bestimmt mal wiederholt.

Spinat-Süßkartoffel-CurrySpinat-Süßkartoffel-Curry

Zutaten für 2 Personen:

125 g Reis (ich hatte Vollkorn-Basmati-Reis)
230 g Süßkartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 mittlere Tomaten
1 EL Öl
1/3 TL Chiliflocken
200 ml Gemüsebrühe
3 EL Erdnussmus
1 EL Tomatenmark
1 Pr. Salz
200 g Spinat, gehackt (TK)
2 EL Erdnüsse, geröstet

Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.

In der Zwischenzeit Süßkartoffel schälen und würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Tomaten waschen und würfeln.
1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig anbraten. Chiliflocken unterrühren. Süßkartoffeln und ca. 60 ml der Gemüsebrühe zufügen.
5 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen lassen.
Tomaten zufügen. Weitere 10 Minuten bei niedriger Hitze abgedeckt köcheln lassen. Zwischendrin ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit Erdnussmus, Tomatenmark, Salz und restliche Gemüsebrühe in einer Schüssel verrühren, dann zu den Süßkartoffeln geben.
Spinat unterrühren. Abgedeckt ca. 7-8 Minuten bei niedriger Hitze kochen lassen, bis der Spinat aufgetaut und durcherhitzt ist. Zwischendrin ab und zu umrühren. Falls die Sauce zu dick ist, noch etwas Wasser oder Gemüsebrühe zufügen.

Reis auf Teller oder Schälchen verteilen. Das Curry darüber geben und mit gerösteten Erdnüssen garniert servieren.

Follow on Bloglovin

Advertisements

6 Kommentare zu “Spinat-Süßkartoffel-Curry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s