Curryreis mit Bananen, Zucchini und Aprikosen

Curryreis mit Bananen Zucchini und Aprikosen

Dies ist ein eher süßliches Gericht, das Rezept dafür habe ich in einer älteren Ausgabe der Zeitschrift „Köstlich Vegetarisch“ gefunden (Ausgabe 02/2011).

Anscheinend gibt es unterschiedliche getrocknete Aprikosen im Handel. Denn im Rezept war angegeben, dass man die Aprikosen in Wasser einweichen soll und dieses Einweichwasser später beim Kochen dazugibt. Ich selbst habe aber nur Soft-Aprikosen zu Hause, die zwar theoretisch getrocknet sind, aber halt nicht hart, sondern weich und fleischig. Einweichen ist hier also nicht notwendig. Und so habe ich statt des Einweichwassers Orangensaft dazugegeben.

Da ich immer noch einen Rest selbstgemachtes Mangochutney daheim hatte, ist auch hiervon noch ein Esslöffel mit reingewandert.

Curryreis mit Bananen, Zucchini und AprikosenCurryreis mit Bananen Zucchini und Aprikosen

Zutaten für 2 Portionen:

140 g Basmatireis (ich hatte Vollkorn)
Salz
65 g Soft-Aprikosen ohne Kern
1 mittlere Zwiebel
1 Zucchini (250 g)
3 EL Mandelblättchen
1 EL Öl
60 ml Orangensaft
1 – 1 1/2 TL Currypulver
schwarzer Pfeffer
1 EL Mangochutney (optional)
1 große Banane

Zubereitung:

Basmatireis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. In der Zwischenzeit die Soft-Aprikosen in ca. 5 mm breite Streifen schneiden.
Zwiebel schälen und fein hacken. Zucchini waschen, die Enden abschneiden, die Zucchini längs vierteln und dann in ca. 3 mm breite Scheiben schneiden.
Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und beiseite stellen.

Öl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Currypulver unterrühren und kurz mit anbraten.
Zucchini zufügen und ebenfalls kurz mit anbraten.
Orangensaft angießen, die Aprikosenstreifen unterrühren. Alles abgedeckt ca 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluß das Mangochutney einrühren.
Banane schälen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Unter das Gemüse heben.
Reis in einem Sieb abtropfen lassen und unter das Gemüse mischen. Ggfs noch mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken.

Auf Schalen oder Teller verteilen und mit den Mandelblättchen bestreut servieren.

Follow on Bloglovin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s