Quinoasalat mit Paprika und Gurke

Quinoasalat mit Paprika und Gurke

Keine Ahnung, woran es liegt, weshalb ich in letzter Zeit so gerne Salate mache. Wenn es draußen heiß ist, ist das verständlich, aber jetzt ist es ja teilweise schon fast frühherbstlich.

Das Rezept für diesen Salat stammt von Dreena Burton, ich habe es im Internet gefunden: http://viveleveganrecipes.blogspot.de/2008/05/quinoa-spring-salad.html
Übersetzt heißt es eigentlich Quinoa-Frühlings-Salat. Durch die Salatgurke finde ich den Salat aber eher sommerlich als frühlingshaft.

Da ich von meiner Mutter 2 Salatgurken aus ihrem Garten geschenkt bekommen habe, habe ich spontan beschlossen, den Salat nachzu“kochen“.
Zur Zeit habe ich nur bunte Quinoa zu Hause, deshalb habe ich diese verwendet, man kann aber genausogut die normale helle Quinoa nehmen. Ich habe außerdem die Ölmenge für das Dressing minimal reduziert und zur Hälfte Leinöl verwendet, da es mehr Omega 3-Fettsäuren enthält.

Hanfsamen bekommt man leider nicht überall. Sie sind sehr eiweißreich. Alnatura hat sie mittlerweile im Sortiment. Sie schmecken leicht nussig. Wer keine bekommt, lässt sie einfach weg oder erhöht die Menge der Pistazien. Von denen würde ich beim nächsten Mal sowieso etwas mehr nehmen, denn ich fand, sie gingen etwas unter.

Quinoasalat mit Paprika und GurkeQuinoasalat mit Paprika und Gurke

Zutaten für 2 Portionen:

60 g Quinoa
40 g Erbsen (TK)
1 mittelgroße rote Paprikaschote
1-2 Frühlingszwiebeln
100 g Salatgurke
15 g Pistazien, geröstet, ohne Salz, von der Schale befreit (n.B. etwas mehr)
2 EL Hanfsamen, geschält
2 EL frisches Basilikum oder Petersilie

2 EL Apfelessig
1/2 TL Senf
1/4 TL Salz
schwarzer Pfeffer
1/2 TL Ahornsirup
2 EL Olivenöl (oder halb Leinöl, halb Olivenöl)

Zubereitung:

Quinoa nach Packungsanweisung garen, ggfs abtropfen lassen und auskühlen lassen.
Erbsen mit kochendem Wasser übergießen, 2-3 Minuten stehen lassen, dann in einem Sieb abtropfen lassen.
Paprikaschote waschen, entkernen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Salatgurke schälen oder waschen und fein würfeln.

Quinoa mit Erbsen, Paprika, Frühlingszwiebeln, Gurke, Pistazien und Hanfsamen mischen. Basilikum hacken und ebenfalls untermischen.

Für das Dressing die Zutaten von Apfelessig bis Öl glatt miteinander verrühren und unter den Salat mischen.

Follow on Bloglovin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s