Linsenfrikadellen

Deftige Linsenfrikadellen

Mit dem heutigen Rezept kann ich es mir einfach machen. Ich habe es im Internet gefunden und nachgekocht.
Hier ist der Link dorthin: http://www.kochbar.de/rezept/411539/Deftige-Linsenfrikadellen-vegan.html

Bei Tassenangaben (vor allem im deutschsprachigen Raum) tu ich mich immer etwas schwer, weil ich nicht weiß, welche Tassen zugrunde gelegt werden.
Sind hier Cups mit 240 ml Inhalt gemeint wie im Amerikanischen? Oder doch einfach nur kleine Kaffeetassen?
Ich habe für die Linsenfrikadellen 120 g Hartweizengrieß genommen und würde mal sagen, so viel muss es mindestens sein. Die Frikadellen waren sehr locker. Wer sie etwas fester mag – damit sie nicht so leicht auseinanderfallen – kann noch etwas mehr Grieß hinzufügen.
Die Tellerlinsen habe ich im Schnellkochtopf gekocht, da brauchen sie ca. 9-10 Minuten.

Da sich solche Bratlinge prima einfrieren lassen, lohnt es sich, ruhig die ganze Menge zu machen (ich habe 12 Bratlinge daraus geformt). Ein ander Mal ist man dankbar dafür, dass man auf den Vorrat im Gefrierschrank zurückgreifen kann.

Follow on Bloglovin

Advertisements

4 Kommentare zu “Linsenfrikadellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s