Pfirsich-Streuselkuchen

Pfirsich Streuselkuchen

Diesen Streuselkuchen habe ich vor kurzem meiner Familie zum Nachmittagskaffee mitgebracht. Auch wenn für meine Begriffe der Teig ein klein wenig zu fest war, hat der Kuchen doch allen sehr gut geschmeckt.
Low-fat ist er zwar nicht, das geht bei einem Streuselkuchen auch schlecht. Aber 100 g Margarine ist noch eine akzeptable Menge, finde ich.

Den Kuchen hatte ich vorher schon einmal mit Mandarinen gebacken. Da war mir aber die Obstmenge zu wenig und der Teig insgesamt zu hoch.
Man sollte die Pfirsiche wirklich gut in den zähflüssigen Teig eindrücken. Sie sinken während des Backvorgangs nicht auf den Boden, wie es sonst bei manchen Teigen der Fall ist.
Statt Pfirsiche kann man natürlich auch anderes Obst nehmen, es darf ruhig etwas saftig sein.

Pfirsich-StreuselkuchenPfirsich Streuselkuchen

Zutaten für eine Springform von 26 cm Durchmesser:

100 g Margarine
250 g + 70 g Dinkelmehl Type 630
90 g + 50 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
100 g Sojajoghurt, natur
130 ml Sojamilch
½ TL ger. Zitronenschale
1 Dose Pfirsiche (480 g Abtropfgewicht)

etwas Margarine und Paniermehl für die Form

Zubereitung:

Margarine in einem Topf schmelzen lassen. 3 EL davon in eine Schüssel geben, mit 70 g Mehl und 50 g Zucker zu Streuseln vermengen und beiseite stellen.
Pfirsiche in einem Sieb abtropfen lassen.

250 g Mehl, 90 g Zucker, Backpulver und Salz mischen. Sojajoghurt, Sojamilch, restliche Margarine und Zitronenschale zufügen und alles schnell glatt verrühren.

Eine Springform ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig in die Springform geben, die abgetropften Pfirsiche darauf verteilen und gut in den Teig eindrücken. Mit den Streuseln bestreuen.
Bei 180 Grad O/U-Hitze (vorgeheizt) rund 35-40 Minuten backen. Form aus dem Backofen holen und noch ca. 5-10 Minuten stehen lassen, dann erst den Kuchen aus der Form lösen.

Follow on Bloglovin

Advertisements

3 Kommentare zu “Pfirsich-Streuselkuchen

  1. Hmm, der schaut aber wirklich köstlich aus. Ich habe auch gerade eine Streuselkuchenphase – hab schon mehrere Varianten gebacken, dieses Rezept muss ich auch unbedingt ausprobieren. LG Barbara

  2. Ich habe am Samstag den Schwedischen Apfelkuchen aus dem Backbuch von Nicole Just für gestern gebacken. Sehr, sehr lecker! Allerdings bereite die Apfelmasse mir etwas Probleme. Streuselkuchen hatte ich schon sehr lange nicht mehr. Klingt sehr verlockend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s