Graupenrisotto mit Pilzen und Spinat

Graupenrisotto mit Pilzen und Spinat

Oktober – nun ist es nicht mehr zu leugnen, der Herbst ist da. Nachfolgendes Gericht passt wunderbar zum Herbst. Wer frische Steinpilze oder Mischpilze zur Hand hat, kann natürlich diese verwenden.

Ich kenne mich leider mit Pilzen überhaupt nicht aus, deshalb verwende ich meistens nur Champignons (oder Pfifferlinge). Bei diesem Graupenrisotto sind aber außerdem noch getrocknete Steinpilze mit hineingewandert.

Die Paprika muss nicht unbedingt dazu, ich hatte noch eine da, die ich verwerten wollte. Den Spinat kann man vorher auftauen, muss man aber nicht. Ich habe ihn in gefrorenem Zustand dazugegeben.

Graupenrisotto mit Pilzen und SpinatGraupenrisotto mit Pilzen und Spinat1

Zutaten für 2 Portionen:

20 g getrocknete Steinpilze
1-2 EL Kürbiskerne (optional)
1 mittlere Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g frische Champignons
1 gelbe oder grüne Paprikaschote (optional)
1 Zweig Rosmarin
1 EL Olivenöl
140 g Perlgraupen
120-140 g Blattspinat (TK)
200 ml Weißwein
ca. 600 ml Gemüsebrühe, heiß
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Steinpilze in ein Sieb geben, kurz unter kaltem fließenden Wasser durchspülen. In einer Schüssel mit kaltem Wasser mindestens 1 Stunde einweichen.

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Champignons mit einem weichen Tuch säubern und in Scheiben schneiden. Paprikaschote waschen, entkernen und in Streifen schneiden.
Rosmarin waschen und fein hacken.

Eingeweichte Pilze abgießen, etwas ausdrücken und die Pilze klein schneiden.
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten. Die frischen Champignons dazugeben und ca. 5 Minuten mit anbraten. Getrocknete Pilze, Rosmarin, Paprikastreifen und Graupen unterrühren und 1-2 Minuten mitbraten. Spinat dazugeben, mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen.

Etwas heiße Gemüsebrühe dazugießen, bis Graupen und Gemüse leicht bedeckt sind und abgedeckt köcheln lassen. Insgesamt ca. 25-30 Minuten kochen lassen, dabei ab und zu umrühren und immer wieder etwas Gemüsebrühe nachgießen, sobald sie verkocht ist.
Zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller oder Schalen verteilen und mit den beiseitegestellten Kürbiskernen bestreut servieren.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Graupenrisotto mit Pilzen und Spinat

  1. das sieht klasse aus, ich liebe Graupen. Die landen leider viel zu selten auf meinem Speiseplan, dabei habe ich sie daheim. Das wird sich dann ändern mit Deinem Rezept! Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße Susi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s