Reispfanne mit Austernpilzen und Chili-Tempeh

Reispfanne mit Austernpilzen und Tempeh

Ich glaube, es ist schon ein Jahr her, seit ich zuletzt Tempeh gegessen habe. Irgendwie werden wir nicht so recht Freunde. Und doch kann ich es nicht lassen und probiere von Zeit zu Zeit eine andere Zubereitungsart.
Denn es will nicht in meinen Kopf, dass es viele Leute gibt, die ihn so gern essen und ich selbst nicht. Diesmal habe ich mir für die Tempeh-Zubereitung ein Rezept aus dem Buch „Veganomicon“ herausgesucht.
Wer das hier nachkochen will, sollte allerdings gern scharf essen. Bisher war diese Tempeh-Variante aber diejenige, die mir noch am besten geschmeckt hat.

Zum Tempeh gab es eine Reispfanne mit Austernpilzen, Erbsen und Bambussprossen. Dafür habe ich mich an einem Rezept aus der Zeitschrift „Köstlich Vegetarisch“ orientiert. Statt Austernpilze könnte man natürlich auch andere Pilze nehmen. Und statt Bambussprossen Mungbohnensprossen. Und natürlich lässt sich das Ganze mit anderem Gemüse noch weiter aufpeppen.
Ich habe eine Pfanne mit Keramikbeschichtung genommen, dadurch bin ich mit relativ wenig Öl ausgekommen. Falls Sie keine beschichtete Pfanne haben, kann es sein, dass Sie etwas mehr Öl nehmen müssen.

Reispfanne mit Austernpilzen und Chili-TempehReispfanne mit Austernpilzen und Tempeh

Zutaten für 2 Portionen:

100 g Tempeh, natur
50 ml Weißwein, trocken oder halbtrocken
2 EL Chilisauce
1 EL Sojasauce
1 1/2 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, gepresst
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/4 TL Oregano, getrocknet
1 Msp. Cayennepfeffer

125 g Naturreis, Langkorn
Salz
100 g TK-Erbsen
130 g Austernpilze
1 Zwiebel (klein bis mittel)
1 Knoblauchzehe
1 1/2 EL Öl
25 g geröstete Erdnüsse
80 g Bambussprossen aus dem Glas, abgetropft
2 EL Sojasauce
30 ml Gemüsebrühe
1 EL Sherry
schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Tempeh in Scheiben schneiden und in Wasser 10 Minuten köcheln lassen.
Zutaten von Weißwein bis Cayennepfeffer zu einer Marinade verquirlen. Den Tempeh mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser holen, sofort in die Marinade geben und mindestens 1 Stunde marinieren. Zwischendurch wenden bzw. mit Marinade übergießen.

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen, dann in einem Sieb abtropfen lassen.

Erbsen auftauen lassen. Austernpilze putzen und grob zerteilen.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Tempeh aus der Marinade holen und in einer beschichteten Pfanne oder Wok mit 1/2 EL Öl von beiden Seiten anbraten, dabei etwas Marinade zufügen und mit braten. Tempeh aus der Pfanne nehmen und warm halten.

1/2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Erdnüsse zufügen und 1-2 Minuten mitbraten. Alles herausnehmen und beiseite stellen.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen. Pilze kurz darin anbraten. Reis, Erbsen und Bambussprossen zufügen. Sojasauce, Gemüsebrühe und Sherry angießen. Ca. 5 Minuten braten, dabei immer wieder umrühren.
Erdnuss-Zwiebel-Mischung unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Advertisements

2 Kommentare zu “Reispfanne mit Austernpilzen und Chili-Tempeh

  1. Ich bin in der letzten Woche endlich noch einmal Deine Rezepte durchgegangen, habe die, die ich immer nachkochen, -backen wollte, gespeichert und ausgedruckt. Gerade wärmt sich mein Drucker auf, denn dieses Rezept gehört eindeutig dazu.
    Liebe Grüße von Elvira

  2. Da ich soeben einen vermißten Beutel mit Austernpilzen in den Weiten des Kühlschrankes wieder gefunden habe (dachte, ich hätte ihn im Bioladen vergessen),
    und gern etwas mit Reis und Erbsen kochen wollte, bin ich auf dieses Rezept gestoßen!
    Suuupi! Sofort ausprobiert, ohne Tempeh, da soviele Pilze.
    Etwas abgewandelt, zusätzlich mit Bleichsellerie, die verbraucht werden wollten, und statt Sherry, ein Schuß Zitrone, noch eine Pr Muskat, abschließend noch frisch geraspelte Kurkumawurzel in die Soße und statt Erdnüssen, mit etwas crunchy Erdnusscreme abgerundet…yammi!
    Ein so feines Essen, danke für dies Rezept!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s