Sonniger Herbsteintopf

Sonniger Herbsteintopf

Wenn es draußen trüb und nasskalt ist, holt man sich die Sonne am besten drinnen auf den Tisch. Dieser Herbsteintopf in sonnigen Farben lässt einen die trübe Jahreszeit fast vergessen.

Wer fettarm essen will, kann statt Öl etwas Wasser zum Andünsten nehmen und nach Belieben auch die Erdnussmenge reduzieren oder ganz weglassen. Dann aber eventuell mit etwas Salz nachwürzen.

Zum Eintopf passt ein kräftiges Roggen- oder Vollkornbrot am besten.

Sonniger HerbsteintopfSonniger Herbsteintopf

Zutaten für 3 Portionen:

300 g Kartoffeln
400 g Butternut-Kürbis
1 mittelgroße Stange Lauch
200 g Karotten
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
1 EL Öl (für low-fat: etwas Wasser)
1/4 TL Chiliflocken
600 ml Gemüsebrühe
schwarzer Pfeffer
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
3 EL Erdnüsse, geröstet, gesalzen
Schnittlauch in Röllchen zum Garnieren

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Kürbis schälen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Lauch putzen, in ca. 4 mm breite Ringe schneiden und waschen. Karotten putzen, schälen und würfeln. Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und fein hacken.

Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Falls Sie fettarm kochen wollen, nehmen Sie statt Öl etwas Wasser zum Andünsten.

Kartoffeln, Kürbis, Lauch und Karotten zufügen und wenige Minuten mit andünsten. Chili zufügen, mit Gemüsebrühe auffüllen und alles abgedeckt 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Mit Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Zum Schluß die Erdnüsse unterrühren, auf Suppenteller verteilen und mit Schnittlauchröllchen garniert servieren.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sonniger Herbsteintopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s