Rotkohlsalat mit Birne und Walnüssen

Rotkrautsalat mit Birne und Walnuessen

Wenn es im Moment hier auf dem Blog etwas ruhiger zugeht, dann bedeutet das nicht, dass ich nichts gekocht oder gar gegessen hätte. Aber irgendwie war ich mit den letzten Ergebnissen meiner Kochkünste nicht so zufrieden. Aufgegessen habe ich zwar alles, aber veröffentlichen wollte ich es dann doch nicht. So haben mich weder der marokkanische Gemüseeintopf aus einem „Köstlich Vegetarisch“-Heft überzeugt, noch der Buchweizenbrei mit Mohn und Nüssen, den ich nach einem Rezept aus einem Pala-Verlag-Buch gekocht hatte. Zwar mit selbstgemachter Mandelmilch statt Wasser und mit Ahornsirup statt Honig, aber ich bezweifle, dass es daran gelegen hat.

Den Rotkohlsalat mit Birne und Walnüssen fand ich dagegen ganz gut, das Rezept hierfür habe ich im letzten Schrot & Korn-Heft gefunden. Sie können es auch hier online ansehen: http://www.naturkost.de/rezepte/view_recipe.php?sb_id=3712

Abends esse ich ab und zu ganz gerne mal einen Salat, Feigen hatte ich auch gerade daheim, was bei mir eher selten vorkommt. Also habe ich ihn ausprobiert.
Allerdings habe ich die Ölmenge reduziert und stattdessen etwas Gemüsebrühe und Senf dazugegeben.

Rotkohlsalat mit Birne und WalnüssenRotkrautsalat mit Birne und Walnuessen

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Rotkohl
4 EL Apfelessig
1 1/4 EL Ahornsirup
2 EL Walnussöl
1 gestr. TL Senf
4 EL Gemüsebrühe, abgekühlt
Salz
schwarzer Pfeffer
120 g getrocknete Feigen
1 Birne
40 g Walnüsse

Zubereitung:

Die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen, den Rotkohl vierteln. Strunk entfernen und den Rotkohl in schmale Streifen hobeln.
Mit den Händen (am besten Einmalhandschuhe tragen) kräftig durchkneten, bis der Kohl weich und saftig wird.
Ein Dressing aus Apfelessig, Ahornsirup, Öl, Senf, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer anrühren und mit dem Rotkohl vermischen.
Eine Stunde ziehen lassen.

Feigen fein würfeln. Birne waschen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in schmale Spalten schneiden. Beides zum Rotkohl geben, untermischen und nochmals 1/2 bis 1 Stunde ziehen lassen.

Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen und grob hacken.
Nüsse über den Salat streuen und servieren.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rotkohlsalat mit Birne und Walnüssen

  1. Ha, das ist ja witzig!
    Gestern im Bus ne „Schrot und Korn“ gelesen, bin an genau diesem Rezept hängengeblieben und hab mich gefragt, ob Birne mit Rotkohl schmecken könnte, und hatte beschlossen, es morgen auszuprobieren.
    Da ich es nun auch hier lese, MUSS ich es also ausprobieren 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s