Warmer Pumpernickelsalat

Warmer Pumpernickelsalat

Obwohl ich das Buch „Vegan Genial“ von Josita Hartanto sehr schön finde, habe ich bisher noch nicht allzu viel daraus nachgekocht. Alltagsküche sieht bei mir halt in der Regel etwas anders aus. Da werden Rezepte gebraucht, die erstens richtig satt machen und die man außerdem gut aufwärmen kann.
Der warme Pumpernickelsalat fällt also eigentlich auch nicht in diese Kategorie. Aber da Wochenende war und Sonne und Außentemperaturen nicht nur frühlingshaft waren, sondern schon fast Sommerfeeling aufkommen ließen, hatte ich Lust auf was Leichtes und Frisches.

Bei meinem Gemüsehändler gab es frische Kräuterseitlinge, die habe ich statt der vorgeschlagenen braunen Champignons verwendet. Und da ich nicht unbedingt so ein Riesenfan von Rucola bin, habe ich frischen Spinat genommen. Damit trotzdem noch etwas Frisch-Grünes dabei war, wanderte noch etwas Feldsalat aus dem eigenen Garten auf den Teller. Dadurch dass die warme Pfannenmischung darauf verteilt wird, wird er ebenfalls lauwarm, ohne dass er dabei seine Frische verliert. Das gefiel mir ganz gut so. Wenn Sie wollen, können Sie natürlich aber den Feldsalat weglassen und den Spinat gegen eine größere Menge an Rucola tauschen.

Insgesamt muss ich sagen, war das mal wieder ein richtig leckeres Essen, total befriedigend, obwohl es gar nicht so viel Arbeit gemacht hat. Ich staune immer wieder, welche Ideen manche Leute haben. Auf den Gedanken, Pumpernickel mitzubraten und in einem Salat zu verwenden, wäre ich selbst nicht gekommen. Die Kombination schmeckt aber richtig genial.

Warmer PumpernickelsalatWarmer Pumpernickelsalat

Zutaten für 1 große Portion:

1 rote Paprikaschote
125 g Kräuterseitlinge
1-2 EL Pinienkerne
20 g Feldsalat
50 g Spinat, frisch
1 EL Olivenöl
3 Scheiben Pumpernickel
Salz
schwarzer Pfeffer
1 EL Agavendicksaft
1 EL Balsamico, hell

Zubereitung:

Paprikaschote waschen, Kerngehäuse entfernen und die Paprika in Streifen schneiden. Pilze mit einem weichen Tuch abreiben und längs in Scheiben schneiden.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.
Feldsalat putzen und gründlich waschen. Trockenschütteln und auf einen großen Teller geben.
Spinat waschen und trockenschütteln.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Paprika und Pilze bei starker Hitze 2-3 Minuten scharf anbraten. Salzen und pfeffern. Pumpernickel vierteln und mit in die Pfanne geben, eine Minute mitbraten.

Agavendicksaft und Balsamico verrühren und zum Gemüse in die Pfanne geben, Herd ausschalten. Alles gut miteinander verrühren. Den Spinat unterheben, nur ganz kurz miterhitzen, bis er anfängt zusammenzufallen.

Auf dem Feldsalat verteilen und mit Pinienkernen bestreuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s