Essen schnell und einfach

Ich habe zwar nicht das Gefühl, dass das, was ich koche und hier veröffentliche, sehr aufwändig oder kompliziert ist. Trotzdem ist mir bei einem Telefonat mit meinem Bruder bewusst geworden, dass auch das für den einen oder anderen schon zu viel ist.

Nicht jeder mag erst eine halbe Stunde lang Gemüse schnippeln und nicht jeder hat 10 und mehr verschiedene Gewürze zur Hand. Was kocht man also, wenn man 1. nicht viel Ahnung vom Kochen hat, 2. keine Zeit oder Lust hat, lange in der Küche zu hantieren und 3. nicht so gut sortiert ist?
Gerade Leute, die früher immer in der Kantine gegessen haben oder gerne auf ein Fertiggericht zurückgegriffen haben, tun sich schwer, wenn sie sich vegan ernähren wollen. Denn das externe vegane Angebot ist immer noch relativ gering und so bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig, als selbst Hand anzulegen.

Ich habe meine Rezepte durchgesehen und mal diejenigen herausgesucht, die man als „schnell und einfach“ bezeichnen könnte. Die also eine nicht allzu lange Zutatenliste haben und bei denen man nicht ewig in der Küche stehen muss.

Will man allerdings langfristig gesund und vollwertig essen, wird man nicht drumherum kommen, auch ab und zu etwas mehr Zeit zu investieren. Ein bunter Gemüseeintopf oder ein bunter Salat haben viele Vitamine, aber das Schnippeln bleibt einem da halt nicht erspart.

Ansonsten kann ich nur den Tipp geben, den Gefrierschrank in die Überlegungen einzubeziehen. Also entweder gleich mehr Portionen zu kochen und fertig einzufrieren. Oder zumindest verschiedenes Gemüse oder Hülsenfrüchte in größerer Menge vorzubereiten und einzufrieren.
Da z. B. ein großer Wirsingkopf in der Regel sowieso zu viel für 1 oder 2 Personen ist, kann man ihn ja gleich komplett waschen und schneiden. Dann eine Mahlzeit damit kochen und den Rest blanchieren und in kleinen Portionen einfrieren.

Mein Lieblingsessen, ein bunter Gemüseeintopf besteht in der Regel fast nur aus solchen „Resten“, die ich dann aus dem Gefrierschrank hole, zusammen in einen Topf werfe und koche (siehe mein Rezept Tabula rasa-Eintopf).

Und aufmerksame Blogleser haben sicherlich schon gemerkt, dass ich mein Blog-Layout etwas umgestellt habe. Die Schlagwörter-Wolke wurde ja – glaube ich – sowieso kaum genutzt und ich fand sie mittlerweile zu unübersichtlich und unruhig. Da ist es einfacher, die Suchfunktion zu benutzen.

Stattdessen habe ich bei der Kategorie Rezepte Unterkategorien definiert. Und dort tauchen die Schnell & einfach-Rezepte in einer eigenen Kategorie auf. Ich glaube, damit helfe ich denjenigen, die mit Kochen nicht so viel am Hut haben.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Essen schnell und einfach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s