Nachgekocht: Oliven-Meerrettich-Tofu-Aufstrich

Oliven Meerrettich Tofu Aufstrich

Obwohl ich in letzter Zeit immer mehr das Gefühl habe, ich verbringe den größten Teil meiner Freizeit in der Küche, habe ich schon lange keinen Brotaufstrich mehr selbst gemacht. Allein das Kochen der warmen Mahlzeiten, dazu ab und zu ein abendlicher Salat, das Brot-, Brötchen- und Kuchenbacken haben viel Zeit in Anspruch genommen. Da war ich froh, wenn ich auf käufliche Brotaufstriche zurückgreifen konnte.

Jetzt habe ich aber doch mal wieder ein Rezept ausprobiert und zwar aus dem Buch „Ab jetzt vegan!

Der Brotaufstrich ist wirklich simpel und geht ganz schnell. Im Prinzip wird einfach nur Naturtofu zusammen mit schwarzen Oliven, geriebenem Meerrettich, Öl und Pfeffer püriert.

Ich hatte statt Olivenöl Leinöl genommen und etwas weniger Pfeffer als angegeben. Da die Masse sehr trocken war, kamen noch 1-2 EL Wasser dazu.

Das Saubermachen des Pürierstabs hat fast länger gedauert als das Herstellen des Aufstrichs. Den wird es also garantiert mal wieder geben.

Advertisements

4 Kommentare zu “Nachgekocht: Oliven-Meerrettich-Tofu-Aufstrich

  1. So! Jetzt geb ich die detaillierte Recherche dieses Rezeptes auf.
    Komme grad aus der Küche ^^
    (aus exeprimentellen Gründen verbringe ich dort auch viel mehr Zeit, als früher, was aber OK ist, wenn das Exepriment gelingt…)
    Und hier wäre ich auch schon beim springenden Punkt:
    meine Paste sieht fast so aus, wie auf dem Foto, nur noch etwas mehr wie „Fensterkitt“ ;-)!
    Hatte gehofft, sie schmeckt anders, als ihr Outfit.
    Nun ja.
    Woran liegts: hatte statt frischen Meerrettich nur den aus dem Glas. 15 schwarze Oliven, 1/2 Block Naturtofu, Pfeffer und Macadamia-Öl.
    Das erste abschmecken verhieß: „Langeweile“ aufs Brot.
    Da die Konsistenz aber prima war, mußten andere Gewürze her:
    Knobi, Bertram (ist n Hildegardgewürz),Schabziger-Klee, Chiliflocken plus gehackte getrocknete Tomaten peppten die Paste dann auf.
    Schmeckt jetzt zwar recht gut, aber eben weder nach Olive noch nach Meerrettich…
    Wie hat denn Deine Paste geschmeckt, Christiane?
    Richtig gut oder so lala?
    Würde gern mal wissen, wie sie eigentlich schmecken würde, könntest Du bitte mal die Mengenangaben einsetzen, oder den Link zum Rezept angeben?
    Konnte null nix finden…
    Zänk ju 🙂

    • Monika, unter „Nachgekocht“ veröffentliche ich keine Rezepte/Mengenangaben, da ich die Rezepte 1:1 nachgekocht habe und ich mir keine Copyright-Klage aufhalsen will oder aber auch nur irgendwelche erboste Diskussionen mit den Autoren. Siehe auch hier. Ich gebe aber jeweils die Quelle (Buch oder Zeitschrift) an, so dass man dort nachlesen kann. Mir hat der Aufstrich gut geschmeckt, allerdings ist ja immer alles Geschmackssache.

  2. Ach so, ok, verstehe.
    Allerdings schmeckt die Paste nun nach 2 Tagen richtig lecker, man schmeckt sogar die Oliven raus :-); Knobi passt prima dazu und Meerrettich-technisch muß ich noch rumprobieren.
    Aber die Konsistenz ist so wunderbar streichcremig, dass ich mit Tofu als Grundlage nun weiter experimentieren werde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s