Räuchertofu-Gulasch

Raeuchertofugulasch

Sorry, wenn es bei mir auf dem Blog nicht österlich hergeht. Ich veröffentliche hier ja in der Regel Rezepte zu Sachen, die es einige Tage zuvor bei mir gegeben hat. Und irgendwie war ich die letzten Tage noch nicht so richtig auf Ostern eingestellt. Aber Hefe-Osterzöpfe und -kränze gibt es auf anderen Blogs im Internet ja jede Menge zu bewundern, noch dazu ist es keine Kunst, Hefeteig vegan herzustellen, also hoffe ich, dass keiner meiner Leser enttäuscht ist, wenn ich nicht auch ein Rezept dafür veröffentliche. Stattdessen gibt es heute ein Rezept für ein Sonntagsessen. 🙂

Vegan geht auch herzhaft. Dieses Gulasch beweist es. Und so dürfte das Rezept nicht nur für die interessant sein, die dem Fleischgeschmack noch etwas hinterhertrauern sondern auch für die, die sagen, Tofu schmeckt nicht. Räuchertofu und geschmorte Paprika passen auf jeden Fall sehr gut zusammen.

Und den restlichen Rotwein dazu gibt’s im Glas. 😉 Beim Einkaufen heißt es allerdings: Augen auf, denn nicht jeder Wein ist vegan. Ich habe hierfür eine Flasche Shiraz geöffnet, den ich vor etlicher Zeit bei Alnatura mitgenommen hatte. Er trägt zwar nicht das Vegan-Siegel, aber ich habe mich vorab informiert, dass er vegan ist.

Und jetzt genug geredet, nur noch eines: Frohe Ostern! 😀

Räuchertofu-GulaschRaeuchertofugulasch

Zutaten für 2 Portionen:

2 rote Paprikaschoten
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
125 g Räuchertofu
1 EL Öl
1/2 EL Mehl
70 ml Rotwein, herb
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1/4 TL Chilipulver
1/2 TL Thymian, getrocknet
1/2 TL Majoran, getrocknet
1 TL Sojasauce
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und Paprika würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und würfeln. Räuchertofu ebenfalls würfeln.

1 EL Öl in einem Topf erhitzen und Paprika und Räuchertofu bei mittlerer bis starker Hitze ca. 5-6 Minuten anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen, kurz mitbraten, bis die Zwiebeln glasig werden. Mehl darüberstäuben und unterrühren.

Rotwein und Gemüsebrühe angießen, das Tomatenmark unterrühren. Mit Paprikapulver, Chili, Thymian, Majoran und Sojasauce würzen.

Ca. 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Dazu passt fast alles: Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Klöße.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s