Vegan MoFo (4): Nachgekocht: Feurige Zucchinisuppe

Feurige Zucchinisuppe

180x180_o2Vegan ist … scharf! Das ist mein Donnerstags-Motto im Rahmen der Aktion Vegan MoFo 2014.

Was tun, wenn man eine Zucchinischwemme im Garten hat? Zum Glück sind Zucchini sehr vielseitig, man kann sie als Gemüse essen, roh im Salat, in Currys und Reis- oder Nudelpfannen untermogeln, einen Zucchinikuchen backen oder eine Suppe daraus kochen.

Auch wenn ich keine eigenen Zucchini im Garten habe, jetzt sind sie noch günstig zu haben, da kann man schon mal das eine oder andere damit kochen.

Die feurige Zucchinisuppe habe ich nach einem Rezept aus dem Buch „hier & jetzt vegan“ von Björn Moschinski gekocht.

Zwiebeln und Karotten werden gewürfelt und in Öl angebraten. Dazu kommen Chili, Zucchini- und Kartoffelwürfel. Alles wird zusammen mit Gemüsebrühe gekocht, dann fein püriert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Also total simpel zu machen. Bei mir war die Suppe wirklich feurig, ich habe nämlich zum Schluß noch etwas getrocknete Chiliflocken darübergemahlen. Lecker!

Advertisements

2 Kommentare zu “Vegan MoFo (4): Nachgekocht: Feurige Zucchinisuppe

  1. Na, Du bist ja wieder echt emsig ;-)).
    Einige Rezepte klingen sehr lecker (wie z.B. die Süßkartoffel-Linsen-etc.Pfanne),
    klingen jedoch eher zeitaufwendig.
    Prima, da kommt mir das Rezept für diese schnelle Zuchinisuppe gerade recht, klingt sehr verlockend…
    Gruß Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s