Vegan MoFo (10): Spinatgemüse mit Paprika und Rosinen

Spinat Paprikagemuese mit Polentaschnitten

180x180_g5Vegan ist … bunt! Das ist mein Mittwochs-Motto im Rahmen der Aktion Vegan MoFo 2014.

Und auch hier isst das Auge wieder mit und erfreut sich an den frischen Farben. Die rote und gelbe Paprika leuchtet richtig im dunklen Grün des Spinats. Und ganz hervorragend passen hier Polentaschnitten dazu. Rezepte dazu stehen zum Beispiel hier oder hier. Wer Polenta nicht so mag, kann aber natürlich auch zum Beispiel kleine Kartöffelchen dazu reichen.

Auch dieses Rezept ist wieder fettarm. Wer nicht auf fettarme Ernährung achtet, kann die Zwiebel natürlich auch auf herkömmliche Art und Weise in etwas Öl anschwitzen.

Spinatgemüse mit Paprika und RosinenSpinat Paprikagemuese mit Polentaschnitten

Zutaten für 4 Personen:

1 mittelgroße Zwiebel
je 1 gelbe und rote Paprikaschote
500 g Blattspinat (frisch oder TK)
2 EL frischer Ingwer, gerieben
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 Msp. Kardamom, gemahlen
2 Msp. Zimt, gemahlen
½ TL Garam Masala
125 g Hafersahne
40 g Rosinen
1 Pr. Salz

Zubereitung:

Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Paprikaschoten waschen, entkernen und würfeln. Ggfs frischen Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen.

Zwiebel in etwas Wasser 2 Minuten andünsten. Ingwer unterrühren. Paprika zufügen und kurz mit anbraten. Kreuzkümmel, Kardamom und Zimt zufügen und 1 Minute mitbraten.

Spinat und Garam Masala zufügen und alles abgedeckt 15 Minuten garen lassen. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben.

Sahne und Rosinen unterrühren und bei niedriger Hitze noch 5 Minuten ziehen lassen. Mit Salz abschmecken und sofort servieren.

Advertisements

5 Kommentare zu “Vegan MoFo (10): Spinatgemüse mit Paprika und Rosinen

  1. Uahh, hatte den Fehler gemacht, nachts hungrig nach Heimkehr nochmal in diese Mail zu schauen. Sollte man nicht tun!
    Sieht so lecker aus; ein so tolles Foto fördert großen Appetit!
    Lustlos in Möhre gebissen, um Hunger zu stillen :-((;
    hätte ja fast noch gekocht, weil alle Zutaten hier…
    Wird morgen gekocht! (Mal schaun, ob ich wirklich Rosinen nehme, mag ich eigentlich nicht, aber ausprobieren geht vor theoretisieren…)
    Allerdings komme ich bei all diesen tollen Rezepten kaum noch hinterher, gut,
    dass die in Deiner Rezepterubrik zu finden sind. 🙂

    • Ich mag Rosinen auch nicht so sehr und verwende meist einfach weniger als angegeben. Ein paar sollte man bei diesem Rezept aber schon hineingeben, die Süße gehört einfach dazu. Vielleicht magst Du sie ja aber vorher halbieren oder vierteln…

  2. So, nachdem ich also gestern den Kart.-Karott-Eintopf sehr „verschärft“ hatte, war ich heute mit der Würzung dieses Gerichtes eher zurückhaltend.
    Als das Gemüse endlich fertig war (für 1 Portion ein großer Aufwand, nächstes Mal doppelte Portion!), waren einige der superleckeren Polentaschnitten schon gemampft.
    Aber alles in allem: ein Fest für die Sinne, meine Küche hat wunderbar exotisch geduftet,
    eine Augenweide auf dem Teller, (wie auf dem Foto!) und der Geschmack: einfach nur köstlich!!! Auch wenn weder Rosinen noch Paprika zu meinen „favourites“ gehören;
    diese Gewürzkombination verbindet alle Zutaten zu einem neuen Geschmackserleben.
    Sonst würze ich SCHON IMMER Spinat mit weiß. Pfeffer, Muskat, Salz und koche eine Tomate mit, dazu gibts Hirse.
    Bis heute 😉
    Bin froh, dass ich es ausprobiert habe, werde ich in meine Rezeptesammlung übernehmen.
    Morgen gibts aber definitiv wieder eine „flottes+simple“ Mahlzeit.
    FRAGE: kann man gebratene Polentaschnitten gut einfrieren? Dann mache ich bei dem Aufwand demnächst direkt mal mehr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s