Vegan MoFo (20): Djuvec

Djuvec

180x180_o2Vegan ist … international! Das ist mein Samstags-Motto im Rahmen der Aktion Vegan MoFo 2014.

Heute gibt es südosteuropäisches Essen. Djuvec basiert normalerweise auf Fleisch, und die meisten Rezepte sehen außerdem ein Schmoren im Kochtopf vor. Ich bin vor einiger Zeit aber mal über ein Rezept gestolpert, wo es im Backofen gegart wird. So verbindet sich das Gemüse noch etwas besser mit dem Reis, es dauert allerdings auch wesentlich länger, bis der Reis gar ist. Noch dazu habe ich Naturreis verwendet, der per se eine etwas längere Kochzeit hat. Wer stattdessen einfachen Reis verwendet, muss das Gericht nicht ganz so lange im Backofen lassen. Dann dürften 60 Minuten ausreichend sein.

Ohne weitere Beilage reicht das Rezept für 2 Personen. Falls Gemüsespieße, Bratlinge oder ähnliches dazu gereicht werden, werden 3 Leute davon satt.

DjuvecDjuvec

Zutaten für 2-3 Portionen:

1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kleine Aubergine
1 rote Paprikaschote
1 EL Öl
50 g Erbsen (TK)
70 g grüne Bohnen (TK)
200 g Naturreis (Langkorn)
1 Dose (400 g) gehackte Tomaten
1 geh. TL Gemüsebrühextrakt
1 TL Tomatenmark
1 ½ TL Paprikapulver, edelsüß
Salz, schwarzer Pfeffer
1-2 EL frische Petersilie, gehackt
Öl für die Form

Zubereitung:

Zwiebel schälen und grob hacken. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Aubergine waschen, die Enden abschneiden und die Aubergine fein würfeln. Paprikaschote waschen, Kerngehäuse entfernen und Paprika in feine Streifen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig anbraten. Knoblauch, Paprika und Aubergine zufügen, ca. 2 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze mitbraten. Erbsen, grüne Bohnen und Reis unterrühren, ganz kurz mit anschwitzen. Tomaten, Gemüsebrühextrakt, Tomatenmark und 175 ml Wasser unterrühren. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

Eine ofenfeste Auflaufform ausfetten und die Gemüse-Reismasse einfüllen. Deckel auflegen und bei 200 Grad O/U-Hitze (180 Grad Heißluft) mindestens 70-75 Minuten backen, bis der Reis gar ist.

Petersilie unterrühren und ggfs mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver nachwürzen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Vegan MoFo (20): Djuvec

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s