Vegan MoFo (23): Adzukibohneneintopf

Adzukibohneneintopf

180x180_g5Vegan ist … gesund! Das ist mein Dienstags-Motto im Rahmen der Aktion Vegan MoFo 2014.

Adzukibohnen bringen nicht nur wie fast alle Hülsenfrüchte viel hochwertiges Eiweiß in den Speiseplan, sondern sind auch darüber hinaus sehr gesund:
So enthalten sie viel Kalium. Aber auch Magnesium, Calcium und Eisen sind darin enthalten.

Sie schmecken leicht süßlich und sind dehalb auch für Süßspeisen (z. B. Pudding, Brownies) geeignet.

Aber im nachfolgenden Rezept werden noch drei weitere Powerlebensmittel verwendet. Denn sowohl die Süßkartoffel (viel Vitamin A und Kalium) als auch Spinat (viel Vitamin A, C und K) und Paprika (viel Vitamin C) sind sehr gesund.

Gleichzeitig sättigen Süßkartoffel und Adzukibohnen recht gut. Dies ist also ein tolles Rezept für die herannahende kältere Jahreszeit. Es macht nicht nur satt und wärmt, sondern stärkt gleichzeitig unser Immunsystem.

Adzukibohnen-EintopfAdzukibohneneintopf

Zutaten für 2 Portionen:

150 g Adzukibohnen
2 Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt (ca. 350 g)
1 mittlere Zwiebel
1 große Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
½ TL Kurkuma
1 TL Paprikapulver
1 TL Kreuzkümmel
¼ TL Chiliflocken, frisch gemahlen
Gemüsebrühe
150 g Blattspinat (TK)
1 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Adzukibohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser weggießen, die Bohnen kurz unter fließendem Wasser durchspülen und mit frischem Wasser im Schnellkochtopf 14 Minuten kochen. Abdampfen lassen. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, das Kochwasser dabei auffangen. Bohnenkochwasser mit Gemüsebrühe bis auf 400 ml auffüllen.

Süßkartoffeln waschen, schälen und würfeln (ca. 1 – 1,5 cm Seitenlänge). Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Paprikaschote waschen, das Kerngehäuse entfernen und Paprika würfeln.
Ca. 100 ml der Brühe mit Zwiebeln, Knoblauch, Kurkuma, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Chili in einen Topf geben und erhitzen. 3 Minuten kochen lassen.

Paprika, Süßkartoffeln und restliche Brühe zugeben, abgedeckt 12 Minuten kochen lassen. Spinat zugeben und abgedeckt weitere 5 Minuten kochen lassen, bis der Spinat aufgetaut und durcherhitzt ist.
Bohnen und Tomatenmark unterrühren und kurz miterhitzen. Heiß servieren.

Advertisements

2 Kommentare zu “Vegan MoFo (23): Adzukibohneneintopf

  1. Klingt sehr verlockend! Ich finde es schön, dass Du oft Rezepte für 1 bis 2 Personen hast. Z.Zt. kann ich leider nichts nachkochen, weil ich gerade eine Fastenwanderwoche mache. Aber bald …:)

    • dass meine Rezepte mal für eine, zwei oder drei Personen sind, liegt einfach daran, dass ich sie so aufschreibe, wie ich sie gekocht habe. Normalerweise koche ich für 2 Tage (=2 Portionen), manchmal fällt die Menge aber so groß aus, dass sie für 3 reicht. Manchmal erscheinen vielleicht auch die Zutatenlisten dadurch etwas „krumm“, z. B. 1/2 Paprikaschote – aber ich denke, man findet trotzdem noch eine Verwendungsmöglichkeit für die übriggebliebene Hälfte. Bei mir landet das dann meistens im abendlichen Salat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s